de | en | es | zh

Wählen Sie Ihre Sprachversion der Website.
Select the language version you want for the website.
Seleccione su idioma para el sitio web.
选择您所需要的语言版本。

Presse und News

16. Juli: „Tag der Ausbildung“ bei Krones in Rosenheim


Alles Wissenswerte zur Ausbildung und Studium bei Krones

Über alle Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, die das Krones Werk Rosenheim bietet, können sich interessierte Jugendliche und Eltern auch in diesem Jahr wieder beim „Tag der Ausbildung“ informieren.

Am Samstag, dem 16. Juli 2016, stellen Ausbilder und Auszubildende sowie weitere Mitarbeiter des Unternehmens alles Wissenswerte zur Ausbildung bei Krones vor und stehen bei Fragen gerne mit „Rat und Tat“ zur Seite.

Wer sich also für die Ausbildungsmöglichkeiten bei Krones interessiert, erhält so noch vor den großen Ferien alle notwendigen Informationen. Die Frage nach der Berufswahl kann somit umfassend und gut überlegt werden. Dabei bleibt auch noch genug Zeit, um die Bewerbungsunterlagen rechtzeitig einzureichen. Bewerbungsschluss für einen Ausbildungsplatz bei Krones im Jahr 2017 ist am 30. September 2016.

Von den mehr als 20 verschiedenen Berufen, die bei der Krones AG zur Wahl stehen, werden im Krones Werk Rosenheim folgende angeboten: Elektroniker, Industriemechaniker, Technischer Produktdesigner sowie das Studium mit vertiefter Praxis zum Bachelor of Engineering Mechatronik.

Mehr Informationen rund um die Ausbildung bei Krones gibt es am Samstag, dem 16. Juli 2016, zwischen 9 und 13 Uhr im Krones Werk Rosenheim an der Äußeren Münchener Straße 104.

Bewerbungsende: 30. September

Die Bewerbung für einen Ausbildungsplatz bei Krones im Jahr 2017 muss bis zum 30. September 2016 eingereicht werden.

Informationen zum Krones Werk Rosenheim:

Die Krones AG ist ein weltweit tätiges Unternehmen, das in der Abfüll- und Verpackungsindustrie die Trends setzt. Krones liefert seinen Kunden nicht nur Maschinen und Anlagen zum Abfüllen und Verpacken, sondern auch komplette Getränkefabriken aus einer Hand. Brauereien, Getränkehersteller, die Nahrungsmittel- sowie die chemische, pharmazeutische und kosmetische Industrie sind Kunden von Krones. Der Konzernsitz des Unternehmens ist in Neutraubling, darüber hinaus gibt es
noch vier weitere Produktionsstandorte in Deutschland. Das Krones Werk Rosenheim ist der zweitgrößte Produktionsstandort der Krones AG. Im Krones Werk Rosenheim (die beiden Krones Produktionsorte in Rosenheim und Raubling werden zusammen als Krones Werk Rosenheim bezeichnet) werden nach neuesten Fertigungsmethoden Maschinen zum Packen und Palettieren für alle Leistungsbereiche produziert. Ob Milch, Marmelade oder Mehl, ob Flaschen, Gläser, Dosen oder Schachteln: zum Verpacken in Trays, Kartons, Kunststoffkästen und zum anschließenden Palettieren. Das Krones Werk Rosenheim entwickelt, fertigt und installiert Maschinen und Anlagen nach Maß. Die Produktpalette umfasst u.a. Neuglasabschieber, Neuglasaufsetzer, -abheber, Einweg-Palettiermaschinen, Mehrweg-Palettiermaschinen, Leerkasten-Speichersysteme, Ein-/Auspacker, Tray-/Schrumpfpacker, Wrap-around-Packer, Karton- und Umreifungsmaschinen sowie weitere Spezialmaschinen. Das Krones Werk Rosenheim gilt heute nicht nur als einer der wichtigsten Produktionsstandorte der Krones AG sondern ist auch einer der größten Arbeitgeber in Rosenheim.

Und mehr noch, bei Zulieferaufträgen kommen hauptsächlich Unternehmen aus der Region rund um Rosenheim zum Zuge, die die Flexibilität und hohe Qualität realisieren können. Damit bringt Krones zum Ausdruck, dass es nicht nur um die Sicherheit der eigenen Arbeitsplätze geht, sondern auch um zahlreiche weitere in der Region.

Weltweit beschäftigt Krones über 13.500 Mitarbeiter. Die Mitarbeiterzahl in Rosenheim liegt bei rund 1000 Personen. Aktuell werden an allen deutschen Krones Standorten mehr als 450 Jugendliche ausgebildet - 40 von ihnen im Krones Werk Rosenheim.

zurück
07.07.2016

nach oben

Diese Seite teilen:

Kontakt

Danuta Kessler-Zieroth

Pressesprecherin

Pressesprecherin
Böhmerwaldstraße 5
93073 Neutraubling
Deutschland

t: +49 9401 70-2222
f: +49 9401 70-3496
E-Mail

Wirtschafts- und Finanzpresse

Verfolgen Sie die aktuellen Meldungen

Presseinformationen

Zu unseren aktuellen Berichten

nach oben