de | en | es | zh

Wählen Sie Ihre Sprachversion der Website.
Select the language version you want for the website.
Seleccione su idioma para el sitio web.
选择您所需要的语言版本。

Presse und News

Neuigkeiten aus dem Krones Lifecycle Service


Die beiden linken Rundum-Etiketten zeigen: Dank Markless Sensor kann auf eine Schnittmarke, wie sie rechts im Bild zu sehen ist, verzichtet werden.

Auch nach dem Neumaschinenkauf steht Krones seinen Kunden zur Seite – und zwar nicht nur als Dienstleister, sondern als Partner, auf den sie sich immer verlassen können. Unter dem Motto „Partner for Performance“ präsentiert sich Krones seinen Kunden bereits seit der letztjährigen BrauBeviale. Dabei stehen immer eine profitable, sichere, kostensparende und effiziente Produktion im Mittelpunkt. Und auch dieses Jahr stellt der Krones LCS neue Produkte und Themen vor, die diese Anforderungen genau erfüllen:

Upgrades für das Contiroll HS Etikettieraggregat

Um auch die bewährte Technik der Etikettiermaschine Contiroll HS immer auf dem aktuellsten Stand zu halten, bietet Krones zahlreiche Updates für das Heißleimaggregat: Das verbesserte Design der gefederten Förderwalze bringt zum Beispiel mehr Sicherheit und Ergonomie in die Produktion. Der Markless Sensor ist eine Materialkosten senkende Alternative zu bestehenden UV-Markenlesern: Da keine Steuermarke zur Definition des Schnittpunkts mehr benötigt wird, lässt sich die Überlappung der Rundum-Etiketten auf ein technisches Mindestmaß reduzieren. Außerdem erhält der Kunde so eine maximale Freiheit beim Design seines Etiketts. Auch für das Heißleimwerk des Aggregats gibt es ein Update: Die neuartige Oberflächenstruktur der Leimwalze sowie ein neuer Leimschaber verringern unter anderem den Leimverbrauch um bis zu 30 Prozent. Auch die Verschmutzung rund um das Etikettieraggregat lässt sich spürbar senken, was wiederum in reduzierten Wartungs- und Reinigungsintervallen zu Buche schlägt.

Anlagenversetzung

In Gebraucht- statt in Neumaschinen zu investieren, ist nichts Neues – überzeugt doch vor allem der Zeit- und Kostenfaktor. So gar nicht alltäglich ist es hingegen, eine bestehende Anlage an ihrer alten Produktionsstätte ab- und an einem neuen Wirkungsort wieder komplett aufzubauen. Doch genau dies ist das Konzept der Anlagenversetzung. Damit der gesamte Umzug reibungslos verläuft, übernimmt bereits von der ersten Minute an ein erfahrenes Krones Projektteam das Konzipieren, Planen und Durchführen der Anlagenversetzung. Natürlich überholt Krones auf Wunsch auch einzelne Baugruppen oder unterstützt den Kunden dabei, zusätzliche Neu- oder Gebrauchtmaschinen zu integrieren.

Embedded Staff

Sowohl bei neuen als auch bei bestehenden Anlagen oder Linien können bei den Produktionsmitarbeitern immer wieder Fragen oder Probleme auftauchen. Mit Embedded
Staff bietet Krones unmittelbare Unterstützung durch die Krones Maschinenexperten:
Ein Servicetechniker begleitet das Kunden-Team vor Ort über einen längeren Zeitraum hinweg und unterstützt bei den täglichen Aufgaben in der Abfüllung und greift beispielsweise beim Troubleshooting, der Instandhaltungsplanung oder der Maschinenbedienung unter die Arme. Die Synergieeffekte liegen auf der Hand: Das Produktionspersonal lernt, wie es Fragen oder Probleme ganz einfach löst, und gemeinsam lassen sich Verbesserungen vor Ort nachhaltig umsetzen.

zurück
08.11.2016

nach oben

Diese Seite teilen:

Kontakt

Danuta Kessler-Zieroth

Pressesprecherin

Pressesprecherin
Böhmerwaldstraße 5
93073 Neutraubling
Deutschland

t: +49 9401 70-2222
f: +49 9401 70-3496
E-Mail

Wirtschafts- und Finanzpresse

Verfolgen Sie die aktuellen Meldungen

Presseinformationen

Zu unseren aktuellen Berichten

nach oben