schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Steinecker Niedertemperatur-Brauerei
    Zurück zu Prozesstechnik |
    Niedertemperaturbrauerei

      Die Energieversorgung in Brauereien der Zukunft

      Die Niedertemperatur-Brauerei – gemäß Krones

      Energieeffizienz in der Brauerei reduziert nicht nur die Betriebskosten, sondern schont auch die Umwelt. Dampf hat als Wärmeträger in modernen Betrieben ausgedient, da zur Bereitstellung der Energie sehr hohe Systemverluste in Kauf genommen werden mussten. Kesselanlagen für Hochdruck-Heißwasserversorgung waren bereits der erste Schritt in die richtige Richtung zur Verringerung der Verluste.

      Das Steinecker Konzept einer Niedertemperatur-Brauerei ist die Weiterentwicklung des Heißwassersystems mit deutlich reduziertem Temperaturniveau zur Minimierung des CO2-Fußabdrucks einer Brauerei.

      Auf einen Blick

      • Nutzung von Heißwasser bis 115 °C als Wärmeträger im geschlossenen System
      • Energiebereitstellung über einen zentralen Wärmespeicher
      • Mehrfachnutzung thermischer Energie
      • Leichte Einbindung rekuperativer Energien
      • Energiezentrale auch für erneuerbare Energien
      00 - Article Item 14842
      Download Broschüre Steinecker Niedertemperatur-Brauerei
      2,85 MB, .pdf

      Ihre Vorteile

      Optimale Ausnutzung der verfügbaren Wärmeenergie

      Die intelligente Steuerung unterstützt das kontinuierliche Be- und Entladen des Wärmespeichers bei gleichzeitig hohen Nutzungsgraden der Wärmeversorger.

      Einbindung verschiedenartiger Energiequellen

      Das System mit Energiespeichertank ermöglicht es, zur Abdeckung der Grund- oder Gesamtlast ein BHKW, Solarthermie oder Kombinationen verschiedener Wärmeerzeugungssysteme einzubinden.

      Keine Lastspitzen an der Kesselanlage

      Der zentrale Energiespeicher ermöglicht eine konstante Beladung und somit kleinstmögliche Kesselkapazitäten.

      Bierbrauen mit geringem Energieverbrauch

      Die Nutzung des Systems EquiTherm und des Niedertemperatur-Konzeptes für die Wärmeversorgung des Brauprozesses ist der Schlüssel zur sparsamsten Brauerei mit einem Energiebedarf von < 19 kWh pro Hektoliter Bier.


      Wie können wir Ihnen helfen?

      Weitere Informationen
      Download
      Sie haben Fragen?
      Kontakt
      Krones in Ihrer Nähe
      Vertriebsnetz
      Besuchen Sie uns
      Veranstaltungen
      0
      10
      1