close
Krones VarioFlash B
Zurück zu Prozesstechnik |
Thermische Produktbehandlung

    Thermische Produktbehandlung

    Höchste Produktsicherheit und Produktqualität

    Verfahren zur Haltbarmachung und sichere hygienische Abläufe sind die wesentlichen Faktoren bei der Produktherstellung. Und das gilt für alle Getränke-Sorten: Je nach Inhaltsstoffen weisen die Getränke eine geringe oder hohe mikrobiologische Sensitivität auf, was ein ausgeklügeltes System an Einrichtungen für die sterilen Verfahrensweisen in den Prozessschritten vor der Abfüllung erfordert. Mit all diesen Verfahrensschritten erreichen Sie Ihr wichtigstes Ziel: qualitätsvolle Produkte und einen hohen Marktanteil. Die Krones Kurzzeiterhitzungsanlagen VarioAsept und VarioFlash, die patentierte Produkt-Entgasung VarioSpin und die Puffertanks VarioStore bieten für alle Aufgaben der Produktbehandlung die richtigen Startbedingungen. Genau auf den Einsatzbereich abgestimmte und weitgehend vormontierte Module, ein effizientes Bedienkonzept mit wirtschaftlichem Personaleinsatz und variable Leistungsstufen sind die Stichworte, die untrennbar mit Krones Technik zur Produktbehandlung verbunden sind.

     

    Download
    Download Broschüre Krones VarioFlash B
    1,22 MB, .pdf

    VarioFlash - Ihre Vorteile

    Flexibilität im Produktionsablauf

    Kurze Produktwechselzeiten (letzte/erste Flasche) innerhalb von 30 Minuten mit Wasserzwischenspülung lassen sich am Krones Füller mit zusätzlicher Hard- und Software verwirklichen.

    Minimiertes Rekontaminationrisiko

    Durch die sichere Trennung der Medien mittels leckagesicherer Doppelsitzventile und einem positiven Druckgefälle von Produkt zum Heiz-/Kühlmedium, durch den vakuumfesten Produkttank und somit Heiß- und Kaltreinigung der Domarmaturen ohne Einzug von Atmosphärenluft ist höchste Produktsicherheit garantiert.

    Hohe Genauigkeit

    Der Puffertank ist mit einer Kapillaren-Füllstandsmessung ausgestattet, die für präzise, temperaturkompensierte Inhaltsmessung sorgt.

    Präzise Nachvollziehbarkeit aller Abläufe

    Alle prozessrelevanten Parameter werden durch einen elektronischen Datenschreiber gesichert und archiviert.

    Anlagenschonende Medienführung

    Die CIP-Ableitung für Probenahme-Ventile verhindert Beschädigungen an Elektrik und Pneumatik durch Reinigungsmittel. Die CIP-Auffangwannen im kompletten Modul vereinfachen die Ableitung der Reinigungsmedien.


    Wie können wir Ihnen helfen?

    Weitere Informationen
    Download
    Sie haben Fragen?
    Kontakt
    Krones in Ihrer Nähe
    Vertriebsnetz
    Besuchen Sie uns
    Veranstaltungen

    Ausgewählte Referenzen
    0
    10
    1