schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Bier
    MBL verdoppelt Abfüllkapazitäten
    Zurück zu Bier |
    MBL verdoppelt Abfüllkapazitäten

      Die Biermarke trägt den gleichen Namen wie das Land: Myanmar. Es ist die Volksmarke schlechthin. Und die Myanmar Brewery Ltd., kurz MBL, freut sich über ihren Erfolg.

      Bitte aktivieren Sie JavaScript, um dieses Video abspielen zu können.

      Der Grundstein dafür wurde aber schon vor rund 20 Jahren gelegt: 1997 eröffnete die Brauerei. Bereits damals arbeiteten dort unter anderem ein Steinecker Sudhaus, eine Krones Kombilinie für Glasbehälter (9.000 Flaschen pro Stunde) und Dosen (20.000 Dosen pro Stunde) sowie ein gemeinsamer Pasteur. Zwischen 1997 und 2013, während des Handelsembargos der EU, installiert MBL einen zweiten Pasteur, sodass die Glas- und die Dosenlinie parallel betrieben werden konnten.

      Seit der Öffnung Myanmars im Jahr 2013 hat MBL zwar Marktanteile verloren, aber dafür massiv an Volumen zugelegt. Gleichzeitig haben sich die Konsumgewohnheiten der Bevölkerung extrem verändert, was sich direkt auf den Behältermix ausgewirkt hat und immer noch auswirkt – und eine vorausschauende Planung fast unmöglich macht.

      00 - Article 15354
      »Das gelungene Layout der Anlage ist essentiell für den Prozessfluss, aber auch für die Sicherheit der Mitarbeiter und die hohe Produktqualität«, sind sich alle Beteiligten einig: (v. l.) Atsunori Kushiyama (Technological Manager), Saw J Mya Nyo Lay (Production Manager), Aung Aung (Technical Director) sowie Ryosuke Katayama (Project Manager).

      »Der totale Unterschied«

      Glücklicherweise hatte MBL bei Krones schon 2015 eine neue Dosenabfüllanlage in Auftrag gegeben, die Anfang 2016 ihren Betrieb aufnahm. Im gleichen Jahr orderte die Brauerei außerdem eine 36.000er Krones Abfüllanlage für Mehrweg-Glasbehälter, die Mitte 2017 anlief. Sie produziert seitdem rund um die Uhr im Vierschichtbetrieb. In beiden Fällen war die Zeitspanne zwischen Auftragsvergabe und Inbetriebnahme extrem kurz, damit MBL flexibel agieren konnte.

      Die Dosenabfüllung arbeitet mit neuester Technologie und hoher Leistung und wird optimal versorgt durch Schmier- und Klebstoffe von KIC Krones. Für Aung Aung, Technical Director von MBL, liegen die Unterschiede zu den vorherigen Linien auf der Hand: »Die Leistung ist dreimal so hoch und die Anlage voll automatisiert. Außerdem haben wir eine geringere Anzahl an Stillständen – und das bei weniger Maschinenbedienern. Die Wartung und Instandhaltung der hochmodernen Maschinen ist zwar noch eine Herausforderung für uns, aber die Krones Mitarbeiter unterstützen uns gut, so wie auch schon in der Vergangenheit.«

      »Wir müssen weiter expandieren«

      Und wie geht es bei der größten Brauerei Myanmars weiter? Aung Aung gibt die Antwort: »Wir müssen weiter expandieren, weil der Markt noch mehr wächst und sich gleichzeitig verändert. Dabei prüfen wir aber sehr sorgfältig, was zu tun ist. Es bleibt spannend am Biermarkt Myanmars, der alles andere als ausgereift ist.« Eine Entscheidung hat MBL jedoch bereits getroffen: Mitte 2017 gab das Unternehmen bei Krones eine weitere Dosenlinie in Auftrag.

      Schnellste Dosenlinie in Myanmar

      Die derzeit schnellste Dosenlinie in Myanmar ist ausgelegt auf eine Leistung von 60.000 Dosen pro Stunde. Ihr Layout ist großzügig in einer neugebauten Halle untergebracht. Sie besteht aus:

      00 - Article 15365
      Seit 2012 bedienen die beiden Marken Andaman Gold und Andaman Gold Special das Niedrigpreis-Segment.

      Ansprechpartner

      Thomas Bernhard
      Krones AG
      T: +49 9401 70-6058
      E-Mail


      Ausgewählte Maschinen und Lösungen
      krones
      krones
      0
      10
      1