close
Kaffee, Tee
Kaffee oder Tee? Beides.
Zurück zu Kaffee, Tee |
Kaffee oder Tee? Beides.

    Während sich Ready-to-Drink-Teegetränke bereits fest auf dem chinesischen Getränkemarkt etabliert haben, sind RTD-Kaffeegetränke dort gerade erst im Kommen.

    Tenwow International Holding ist mit beiden Produkten am Markt präsent. Das Unternehmen wollte dieses Segment nun weiter ausbauen – und dabei natürlich seiner Philosophie treu bleiben, die es durch seinen Slogan »from nature to love« ausdrückt. Deshalb stieg Tenwow jetzt erstmals vom Hotfill-System auf das aseptische Abfüllen um – mit einer Hochleistungslinie von Krones.

    00 - Article 12405
    Tenwow stieg jetzt erstmals vom Hotfill-System auf das aseptische Abfüllen um – mit dem System PET-Asept L2 von Krones.

    Zu Beginn produzierte Tenwow einige RTD-Teegetränke in PET-Hotfill-Behältern. Dazu nutzte es eine erste Hotfill-Abfüllanlage im Stammwerk Shanghai.

    Anschließend erweiterte Tenwow das Sortiment um eine ganze Reihe neuer Produkte sowie innovativer Geschmacksvarianten und entwickelte neue Behälterdesigns. Dafür baute es seine Abfüllkapazitäten aus und installierte eine zweite und dritte PET-Hotfill-Anlage in Wuhan und im neu errichteten Betrieb Putian sowie zwei Getränkekarton-Abfüllanlagen am Standort Shanghai. Gleichzeitig sorgte die Streuung der Produktionsorte dafür, die Distribution im Riesenland China ein Stück weit zu erleichtern.

    2015 folgte eine weitere Hotfill-Anlage in Chengdu. Und: Tenwow fing an, das natürliche Mineralwasser Tribute Spring Water am Standort Changxing selbst abzufüllen. Insgesamt betreibt Tenwow nun fünf Getränkefabriken, die über ganz China verteilt sind. Eine sechste ist in Planung, im Norden des Landes bei Peking.

    Tee im Sommer, Kaffee im Winter

    2015 markierte eine Wende in der Abfüllphilosophie von Tenwow. Erstmals entschied sich das Unternehmen dafür, Tee und Kaffee aseptisch abzufüllen. Drei Jahre zuvor hatte Tenwow zum ersten Mal RTD-Kaffee hergestellt. Zum damaligen Zeitpunkt war der Konsum dieser für die chinesischen Verbraucher ungewohnten Getränkevariante noch marginal. Wenn überhaupt, dann griffen die Chinesen in den Wintermonaten zu den Kaffeegetränken, da sich diese auch hervorragend zum Aufkochen eignen. Das war nicht unbedingt ein Nachteil für Tenwow, denn bei den Tee-Fertiggetränken lag die Hauptsaison in den Sommermonaten. So konnte Tenwow in den Wintermonaten die schwachen Umsätze beim Tee mit dem Nischenprodukt Kaffee kompensieren. Bis dahin hatte das Unternehmen die Kaffeeprodukte bei einem Lohnabfüller aseptisch abfüllen lassen.

    Aseptik statt Hotfill

    Die steigende Nachfrage nach Kaffee und Tee und die Tendenz zur Eigenproduktion waren Gründe für Tenwow, zukünftig selbst zwei Aseptik-Linien zu betreiben. Eine davon installierte Krones im Werk Shanghai.

    Für Lu Ying, Vize-Präsidentin der Tenwow International Holding, liegen die Vorteile des aseptischen Abfüllens gegenüber dem Hotfill-Verfahren klar auf der Hand:

    »Das aseptische Verfahren birgt für mich zahlreiche Pluspunkte:

    • Die durchschnittlichen Kosten zum Abfüllen der Behälter sind niedriger.
    • Durch das schonendere Abfüllen verbessert sich der Geschmack.
    • Mit Aseptik können wir fast alle Produkte abfüllen, während das Hotfill-Verfahren nur auf bestimmte Produkte begrenzt ist.
    • Wir erreichen bei der Aseptik mit 48.000 Flaschen pro Stunde höhere Leistungen – bei Hotfill dagegen nur 36.000 Flaschen pro Stunde.«
    00 - Article 12406
    Für Lu Ying, Vize-Präsidentin der Tenwow International Holding, liegen die Vorteile des aseptischen Abfüllens gegenüber dem Hotfill-Verfahren klar auf der Hand.

    Reduziertes Preform-Gewicht

    Um einen Bruch im Markenauftritt zu vermeiden, verwendet Tenwow bei den Kaffee- und Teegetränken das gleiche Flaschendesign wie bislang. Das heißt, die aseptisch abgefüllten Behälter haben nach wie vor die Anmutung eines Hotfill-Behälters. Allerdings konnte Tenwow das Preform-Gewicht deutlich reduzieren. Die 500-Milliliter-Flasche bringt jetzt nur noch 21 Gramm auf die Waage, statt früher 26,5 Gramm. »Das bedeutet eine Einsparung von 5 Gramm Rohmaterial pro Behälter«, erläutert Lu Ying, »ein geldwerter Vorteil, der die Gesamtbetriebskosten klar senkt.«

    Das geringere Preform-Gewicht ist ein geldwerter Vorteil, der die Gesamtbetriebskosten klar senkt.

    Lu Ying

    Mit Krones arbeitet Tenwow bei dieser Linie erstmalig zusammen. »Als wir begannen, uns mit der aseptischen Abfüllung auseinanderzusetzen, wurden wir auf die Qualitätstechnologie von Krones aufmerksam. Von dieser konnten wir uns anhand von Referenzanlagen selbst überzeugen. Krones bedeutet für uns Präzision und Qualität, sowohl in der Technik als auch in der praktischen Umsetzung. Dies wurde uns dann auch in der Realität mit der neuen Anlage bestätigt«, erklärt Lu Ying.

    Krones bedeutet für uns Präzision und Qualität, sowohl in der Technik als auch in der praktischen Umsetzung.

    Lu Ying

    Zwei Wasserlinien mit Contiform Bloc

    Zukünftig will Tenwow den Fokus noch stärker auf gesundheitsorientierte Produkte legen und so den Verbraucherwünschen einen weiteren Schritt näherkommen. Speziell im Getränkesegment soll die eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung neue Markttrends ausloten und so die Erwartungen der Konsumenten mit den entsprechenden Getränkeinnovationen erfüllen.

    2017 wird Tenwow auch die Abfüllkapazitäten für sein natürliches Mineralwasser Tribute Spring Water deutlich erhöhen. Nach den positiven Erfahrungen mit der Krones PET-Asept L2 Anlage vergab Tenwow an Krones den Auftrag für zwei Wasserlinien mit Contiform Bloc, die jeweils 48.000 Behälter pro Stunde verarbeiten. Eine dieser beiden Wasserlinien wird in Yifeng aufgebaut, die andere soll in Changxing produzieren. Die chinesische Krones Niederlassung in Taicang wird zudem auch die Behälterform für Tribute Spring Water neu designen, um dem Mineralwasser noch mehr Schub am Markt zu geben. Tenwow geht damit seinen Weg gezielt weiter: beim Abfüllen seiner Getränke auf Qualität und hohe Leistung zu setzen. 

    Ansprechpartner

    Shi Baohong
    Krones China
    T: +86 1366 1881947
    E-Mail


    Ausgewählte Maschinen und Lösungen
    0
    10
    1