schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Wesentliche Themen
    Umweltbelange
    Zurück
    Umweltbelange

      Der Weg zur Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks

      Unsere drei wesentlichen Sachverhalte im Bereich Umwelt sind Umweltbelange in der Produktion, Umweltbelange bei Produkten sowie Nachhaltigkeit in der Lieferkette.

      Umweltbelange in der Produktion

      Um sowohl den spezifischen Energieverbrauch als auch den Ausstoß von Treibhausgasen nachhaltig zu reduzieren, verfolgt die Krones AG ein Reduktionsziel für CO2: Bis 2020 wollen wir die direkten und indirekten energiebezogenen CO2-Emissionen um 30 bis 40 Prozent pro Mio. € Umsatz zu reduzieren, bezogen auf das Basisjahr 2010. Zusammen mit dem CO2-Reduktionsziel wurde vom Vorstand auch ein entsprechendes Maßnahmenpaket verabschiedet. Über diese spezifischen Maßnahmen hinaus tragen auch weitere Initiativen und Projekte punktuell zur Energie- und Verbrauchsoptimierung bei.

      Das Reduktionsziel gilt nur für die Krones AG. Dies hat mehrere Gründe: Zum einen übernimmt die AG innerhalb des Konzerns nach wie vor den Löwenanteil der Wertschöpfung – und verursacht auch den Großteil der dabei entstehenden Emissionen. Zum anderen wurde aufgrund der Heterogenität der zum Konzern gehörenden Unternehmen und ihrer unterschiedlichen regionalen Bedingungen vor Ort bisher eine dezentrale Strategie bezüglich Umweltthemen verfolgt.

      Umweltbelange bei Produkten

      Wenn Krones umweltfreundliche und medieneffiziente Produkte entwickelt, trägt das nicht nur zu unserer eigenen Nachhaltigkeit bei. Auch unsere Kunden wollen kostensparend produzieren und haben sich überdies ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele gesetzt, die sie mithilfe unserer hochwertigen und nachhaltigen Maschinen und Dienstleistungen erreichen können. Durch einen engen und kontinuierlichen Dialog fließen die Kundenanforderungen in die Weiterentwicklung umweltfreundlicher Produkte und Technologien mit ein.

      Alle Krones Produkte erfüllen hohe Qualitäts- und Effizienzstandards. Um die ökologische Nachhaltigkeit der eigenen Produkte Schritt für Schritt noch weiter zu erhöhen, hat Krones das Nachhaltigkeitsprogramm enviro ins Leben gerufen: In dessen Rahmen werden Maschinen und Systeme entwickelt, die sich durch besondere Energie- und Medieneffizienz sowie Umweltverträglichkeit auszeichnen. Die Prozesse, die sowohl zur Entstehung als auch zur Klassifizierung eines enviro Produkts führen, sind im enviro Managementsystem fixiert. Dieses erstreckt sich über den gesamten Entstehungsprozess eines Produkts.

      Weitere Informationen zu enviro finden Sie hier.

      Nachhaltigkeit in der Lieferkette – Konzept

      Nachhaltigkeit ist eine Aufgabe entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Als Mitglied des UN Global Compact bekennt sich Krones zu den zehn Prinzipien nachhaltigen Wirtschaftens. Wir setzen uns aktiv für die Einhaltung dieser Standards in allen unseren Geschäftsprozessen ein und erwarten dies auch von unseren Geschäftspartnern.

      Maßgeblich dafür ist der Krones Lieferantenkodex, der ein wichtiges Fundament der Geschäftsbeziehung zwischen Krones und seinen Lieferanten bildet und die wichtigsten Anforderungen an unsere Geschäftspartner in Bezug auf Nachhaltigkeitsthemen definiert.

      Aktuelle Daten und Fakten zum wesentlichen Thema Umweltbelange finden Sie im Nichtfinanziellen Bericht 2018.


      Wie können wir Ihnen helfen?

      krones
      krones
      0
      10
      1