close
Steinecker Pegasus C

Intelligente Läutertechnologie

Läuterprozess für vollständige Extraktgewinnung

Seit jeher sind die Anforderungen im Läuterprozess klar: Für den Brauprozess werden hochwertige Würzen mit geringem Feststoffanteil und niedrigem Gehalt an Gerbstoffen benötigt. Für den ökonomischen Erfolg der Brauerei muss eine schnelle Sudfolge und die möglichst vollständige Extraktgewinnung verwirklicht werden.
Zentrale Aufgabe beim Abläutern ist die effiziente Auswaschung der Treber durch die Nachgüsse. Um dies sicher zu erreichen, muss die Konstruktion des Läuterbottichs und der Aufhackvorrichtung eine gleichmäßige Würzekonzentration und schnelles Abziehen der Nachgüsse über die gesamte Fläche des Läuterbottichs realisieren.
Der Steinecker Pegasus C geht gezielt die Thematik der optimierten Auswaschung der Treber in den Nachgüssen an. So erreicht der fortentwickelte Läuterbottich mit der verbesserten Aufhackvorrichtung eine gleichmäßige Auflockerung der Treber. Weiterhin erlaubt die neue Anordnung der Quellgebiete eine schnelle und gleichmäßige Gewinnung der Nachgüsse sowohl im inneren als auch im äußeren Bereich des Läuterbottichs.

Download
Download Broschüre Steinecker Pegasus C
0,89 MB, .pdf
00 - Article 10790
Die Werte des auswaschbaren Extrakts aus einer Durchschnittprobe des Trebers zeigen, dass mit Crosslifter gleichmäßigere und niedrigere Extraktgehalte erreicht werden als mit dem klassischen Hackwerk.

Ihre Vorteile

Maximale Extraktausbeute

Eine bestmögliche Auswaschung der Treber in den Nachgüssen über die gesamte Fläche des Läuterbottichs ist Grundlage für die weitgehend vollständige Gewinnung des in Lösung gegangenen Extrakts. Klar ist, dass damit auch niedrige Glattwasserkonzentrationen verbunden sind.

Hohe Würzequalität

Klare und blanke Würzen mit einem niedrigen Feststoffanteil sowie niedrigem Gehalt an Gerbstoffen zeugen von der hohen Effizienz des Pegasus C. Die neu konzipierten Aufhackmesser und die neu angeordneten Quellgebiete unterstützen das zügige Auswaschen der Treber auch in den Nachgüssen.

Schnelle Sudfolgen

Mit seiner hohen spezifischen Läuterleistung auf der gesamten Läuterfläche ermöglicht Pegasus C eine schnelle Extraktabnahme und trägt so zu einer hohen Produktionsleistung im Sudhaus bei.

Hohe Senkbodenbelastung

Die gleichmäßige Behandlung der Treber und die neue Anordnung der Quellgebiete sowohl im inneren wie auch im äußern Bereich erlauben eine hohe Senkbodenbelastung – optimal für die Produktion von High-Gravity-Suden.

Niedrige Betriebskosten

Mit der hoch effektiven Auswaschung der Treber wird die Anschwänzwassermenge deutlich reduziert – ein klares Plus für die Betriebskosten. Die so reduzierte Pfanne-voll-Menge macht energiesparende Würzekochsysteme möglich. Auch bei der Reinigung wird hohe Effizienz möglich – der Pegasus C kann mit nur einer CIP-Reinigung pro Woche betrieben werden.

 

 


Wie können wir Ihnen helfen?

Weitere Informationen
Download
Sie haben Fragen?
Kontakt
Krones in Ihrer Nähe
Vertriebsnetz
Besuchen Sie uns
Veranstaltungen

Ausgewählte Referenzen
0
10
1