close
Investor Relations
FAQ

FAQ

Frequently Asked Questions sind eine Zusammenstellung von oft gestellten Fragen und den dazugehörigen Antworten rund um die Krones AG. Ob zum Unternehmen oder zur Aktie, hier finden Sie eine Antwort. Und sollten Sie eine Frage haben deren Anwort Sie hier nicht finden, steht Ihnen der Leiter für Corporate Communications gerne zur Verfügung.

Fragen zur Aktie

Wie hoch ist die Aktienanzahl und welche Aktiengattungen gibt es?

Es gibt insgesamt 31.593.072 Aktien. Krones Anteilsscheine sind Inhaber-Stammaktien ohne Nennwert (Stückaktien). Jede Aktie hat auf der Hauptversammlung des Unternehmens eine Stimme.

Welche Wertpapierkennnummer (WKN) und ISIN hat die Krones Aktie?

Die WKN lautet 633500, die ISIN DE0006335003.

An welchen Börsen ist die Krones Aktie notiert und seit wann?

Die Krones-Aktie ist seit dem 29. Oktober 1984 notiert. Unsere Aktie ist an allen deutschen Börsen handelbar.

Kann man Krones Aktien direkt bei Krones erwerben?

Es ist nicht möglich, direkt bei Krones Aktien zu kaufen bzw. zu verkaufen. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihre Depot- oder Hausbank.

Seit wann ist Krones im MDAX?

Die Krones Aktie ist seit Gründung des MDAX am 19. Januar 1996 Mitglied im Index für mittelgroße Werte der Deutschen Börse.

Wie hoch war die zuletzt gezahlte Dividende?

Für das Geschäftsjahr 2016 zahlte Krones im Juni 2017 eine Dividende von 1,55 Euro je Aktie.

Wann und wo findet die nächste Hauptversammlung statt?

Die nächste Hauptversammlung findet am 13.06.2018 in der Stadthalle Neutraubling statt.

Wie ist die Aktionärsstruktur von Krones?
Wer ist der Hauptaktionär „Familie Kronseder Konsortium GbR“?

Hauptaktionäre von Krones sind die Nachfahren des verstorbenen Firmengründers Hermann Kronseder. Das sind Volker, Normann, Harald und Gunter Kronseder mit ihren jeweiligen Familien. Die Aktien sind in einem Pooling-Vertrag gebündelt, der die gemeinsame Ausübung der Stimmrechte aller Mitglieder der Familie Kronseder sowie deren Gesellschaften regelt. Die Familie Kronseder ist mit 51,58 % stabiler Mehrheitsaktionär der KRONES AG.

Welche Dividendenpolitik verfolgt Krones

Rund 25 % bis 30 % des erwirtschafteten Jahresgewinns schüttet Krones an die Anteilseigner aus.

Besitzt Krones eigene Aktien und ist ein Aktienrückkaufprogramm geplant?

Krones besitzt derzeit keine eigenen Aktien und es ist derzeit auch kein Aktienrückkauf geplant. Eine Ermächtigung der Hauptversammlung hierzu gibt es.

Warum ist die Krones-Aktie ein attraktives Investment?

Fragen zum Unternehmen

Wann wurde Krones gegründet?

Das Unternehmen wurde 1951 von Hermann Kronseder gegründet.

Welche Produkte bietet Krones an?

Krones ist weltweit mit führenden Technologien in den Geschäftsfeldern Abfüll- und Verpackungstechnik, Prozesstechnik, Intralogistik und IT-Lösungen für die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie tätig.

Wer sind die Kunden von Krones?

Kunden sind Brauereien und Getränkehersteller sowie die Nahrungsmittel-, chemische, pharmazeutische und kosmetische Industrie.

Wie viele Mitarbeiter beschäftigt Krones weltweit?

Krones beschäftigte Ende 2016 weltweit 14.443 Mitarbeiter, 10.061 davon im Inland und 4.382 im Ausland.

Wo produziert Krones?

Für die Fertigung der im Premiumsegment angesiedelten Anlagen und Maschinen setzt Krones, mit Ausnahme unserer Tochtergesellschaft Kosme (Umsatzanteil< 4 %), die in Italien und Österreich fertigt, überwiegend auf den Produktionsstandort Deutschland. Alle Fertigungsschritte für unsere Kernmodule führen wir in den Werken Neutraubling, Nittenau, Rosenheim und Flensburg sowie in Freising durch. ln China sowie in Nordamerika fertigen wir Maschinen für den lokalen Markt.

Was sind die mittelfristigen Ziele von Krones?

7/8/22 ist unser mittelfristiges Ziel und steht für

  • 7 Prozent durchschnittliches Umsatzwachstum pro Jahr
  • 8 Prozent Umsatzrendite vor Steuern (EBT-Marge)
  • 22 Prozent bei der Kennzahl Working Capital im Verhältnis zum Umsatz
Wer sind die größten Wettbewerber von Krones?

In unserem Hauptgeschäft, der Abfüll- und Verpackungstechnik sind unsere größten Wettbewerber KHS und Sidel (Tetra). Der Markt ist allerdings sehr zersplittert. Weltweit gibt es viele kleinere Anbieter.

Im Bereich Prozesstechnik/Getränkeproduktion ist GEA einer unserer Wettbewerber.

Wie schätzt Krones die langfristigen Wachstumschancen ein?

Der Markt für Getränkeabfüll- und Verpackungsmaschinen dürfte auch zukünftig stärker und stabiler als die weltweite Wirtschaft wachsen. Das Unternehmen profitiert mit seinen Produkten und Dienstleistungen von verschiedenen Megatrends. Für eine langfristig starke Nachfrage nach abgepackten Lebensmitteln und Getränken sorgen die wachsenden Mittelschichten in den aufstrebenden Ländern und die Abwanderung der Menschen vom Land in die Stadt. Die Urbanisierung hat zur Folge, dass sich die Bevölkerung der städtischen Lebensart anpasst und verstärkt abgepackte Lebensmittel und Getränke konsumiert. Außerdem wird die Zahl der unterschiedlichen Verpackungsformen weiter zulegen, da sich die Lebensmittel- und Getränkehersteller durch eine höhere Variantenvielfalt von den Wettbewerbern unterscheiden wollen.

Wie verteilt sich der Konzernumsatz auf die einzelnen Segmente, Regionen und Kundengruppen?

Siehe Factsheet

0
10
1