schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Krones Verschlussentkeimung CapAsept D
    Zurück
    Krones Verschlussentkeimung CapAsept D

      Mikrobiologisch sicheres Verfahren zur Verschlussentkeimung mit H2O2

      Für sicher entkeimte Verschlüsse

      Wer beim Entkeimen von Behältern und Verschlüssen auf ein mikrobiologisch höchst sicheres Verfahren setzt, für den ist gasförmiges Wasserstoffperoxid das ideale Sterilisationsmedium. Denn das gasförmige Medium zeichnet sich durch eine kurze Behandlungsdauer aus und erreicht dabei zuverlässig jeden Winkel der zu entkeimenden Oberfläche – genau deshalb ist es auch prädestiniert für die Behandlung von Verschlüssen. Krones hat das Entkeimungssystem CapAsept D weiterentwickelt und dabei vor allem die Sterilisationsstrecke für Verschlüsse optimiert.


      Auf einen Blick

      • Sichere Sterilisation von Sportscaps und Flatcaps
      • Leistung: bis zu 72.000 Verschlüsse/Std.
      • Weiterentwicklung: einspurige Behandlungsspirale statt der langen, teilweise doppelten Rinnenspuren
      • Ergebnis: geringerer Verbrauch von H2O2 und Energie
      • Reduzierter Platzbedarf: niedrigere Bauhöhen realisierbar*

      * Im Vergleich zu herkömmlichen Sterilisationseinheiten

      00 - Article Item 18480
      Download Broschüre Krones Verschlussentkeimung CapAsept D
      2,04 MB, .pdf

      Ihre Vorteile

      Hohe Leistung bei flexibler Behandlungszeit

      Das gasförmige Wasserstoffperoxid entkeimt die Verschlüsse sicher bei kurzer Behandlungsdauer (circa 12 bis 18 Sekunden je nach Verschlusstyp).

      Sicherer Verschlusstransport

      Die Einlaufrinne sowie die Behandlungsspirale sind einspurig ausgelegt. Dies sorgt dafür, dass die Verschlüsse ohne zu drängeln oder aneinander zu stoßen durch die Entkeimungseinheit laufen.

      Kombination mit Krones Zuführsystemen für Verschlüsse

      CapAsept D lässt sich in seiner neuen, flacheren Auslegung ideal mit den Krones Zuführsystemen für Verschlüsse kombinieren. So finden beide Einheiten auch in niedrigeren Hallen Platz.

      Erhöhter Bedienerkomfort

      Dank der niedrigeren Bauhöhe verbessert sich auch die Zugänglichkeit zu den wesentlichen Bereichen. Außerdem lassen sich die Ein- und Auslaufrinnen einfach und ohne viele Handgriffe von außen wechseln.

      Stufenlose Höheneinstellung der Führungshöhe möglich

      Mit CapAsept D bleiben Sie flexibel in der Wahl der Verschlüsse. Denn die Führungshöhe der Deckenführungsspirale lässt sich stufenlos an die jeweilige Verschlussgröße anpassen – so können Sie eine Vielzahl an unterschiedlichen Verschlusstypen verarbeiten, und das ganz ohne aufwendige Umrüstarbeiten.


      Wie können wir Ihnen helfen?

      Weitere Informationen
      Download
      Sie haben Fragen?
      Kontakt
      Krones in Ihrer Nähe
      Vertriebsnetz
      Besuchen Sie uns!
      Veranstaltungen
      krones
      krones
      0
      10
      1