close
Krones Hydronomic

Die Wasseraufbereitung für alle Einsatzbereiche

Umkehrosmose, Ultrafiltration und Medienfiltration

Wasser höchster Qualität ist die Basis für die Herstellung zahlreicher Getränke und Lebensmittel. Das Wasser ist nicht nur Produktbestandteil, sondern wird meist auch bei den Produktionsprozessen benötigt. Und nur der Verwendungszweck bestimmt alle Maßnahmen rund um die Aufbereitung des verfügbaren Wassers. Auch der sorgfältige und sparsame Umgang mit diesem wertvollen Rohstoff wird immer wichtiger. Natürlich spielen auch wirtschaftliche Aspekte eine wesentliche Rolle bei all Ihren Strategien zum Wassereinsatz in der Produktherstellung. 

Krones bietet mit den Wasseraufbereitungsanlagen Hydronomic ein breites Programm für die gezielte Aufbereitung Ihres Rohwassers. Gezielt heißt für uns, dass die individuelle Rohwasserqualität in jedem Einzelfall die Grundlage für die Auslegung der Anlage bildet. Mit höchstem Qualitätsstandard bei der Fertigung der Wasseraufbereitungsmodule erhalten Sie dauerhafte und langlebige Technik, die einen leistungsstarken und zuverlässigen Betrieb garantiert.

Hydronomic MF (Filtration)

Medienfiltration mit unterschiedlichen Filterhilfsmitteln zur Filtration oder Adsorption von z. B. Schmutz, Geschmack, Geruch, Eisen, Mangan, Fluorid, Uran, Organika, Chlor, Arsen usw.

Hydronomic UF (Ultra Filtration)

Membrantechnologie als Ultra- und Microfiltration mit Hohlfasern im In-/out-Betrieb zur Filtration

Hydronomic RO (Reverse Osmosis)

Membrantechnologie als Umkehrosmose und Nanofiltration mit tangentialer Anströmung eines Membranwickelmoduls zur Entsalzung

Download
Download Broschüre Krones Hydronomic
2,31 MB, .pdf

enviro klassifiziert

enviro Nachhaltigkeitsprogramm

Das Krones Nachhaltigkeitsprogramm enviro: Top-Technologien für eine ökoeffiziente Produktion.


System Hydronomic RO - Ihre Vorteile

Wirtschaftlicher Aufbau der einzelnen Bänke

Bei einer Leitwertveränderung im Permeat können Sie die einzelnen Umkehrosmose-Elemente auch inline testen und auf Fehler prüfen. Fehlerhafte Spiralwickelelemente werden dann gezielt und Kosten sparend ausgetauscht.

Flexibel bei der Rohwasserqualität

Geringe Veränderungen der Rohwasserqualität werden durch Anpassung der Ausbeute automatisch kompensiert.

Bedarfsgerechte Spülschritte

Mit Hilfe eines Trending-Programms mit den Parametern Druck, Membranfläche und Rohwassertemperatur wird nur dann gespült, wenn die definierten Grenzwerte erreicht werden. 

Stufenweise CIP-Abläufe

Beim CIP-Vorgang kann der CIPBehälter mit Permeat gefüllt werden. So lassen sich die Chemikalien aus den bankweise abgeschalteten Umkehrosmose-Modulen ausspülen. Die einzelnen Bänke der Anlage werden so nacheinander bzw. einzeln gereinigt. 

Spülen mit Permeat

Zur Verhinderung von Scaling und Biofouling wird die Umkehrosmoseanlage vor längerem Stillstand so lange mit Permeat gespült, bis die Leitfähigkeit im Konzentrat und im Permeat angeglichen ist. 

Modularer, langlebiger Aufbau

Durch die gezielt modulare Auslegung des Systems und die hohe Fertigungsqualität wird eine lange Lebensdauer der Anlage erreicht. Weiterhin bringt die Konzeption mit hoher Membrangesamtfläche eine geringe Belastung und hohe Standzeit der einzelnen Membranelemente. 

Sparsam im Energieeinsatz

 Das Regulieren der Permeatleistung je nach Vordruck und Temperatur des Rohwassers sorgt für geringen Energieverbrauch.


System Hydronomic UF - Ihre Vorteile

Große Filtrationsoberfläche

Die Ultrafiltration mit Hohlfasern bietet eine große Oberfläche für den Filtrationsvorgang mit nur geringem Druck, was einen reduzierten Energieverbrauch mit sich bringt. 

Unterbrechungsfreier Betrieb – auch beim Spülvorgang

Durch getrenntes Schalten der Filtereinheiten können die Filtermodule mit Ultrafiltrat gespült werden. Dieses wird ohne Zwischenlagerung direkt von den weiter betriebenen Filtermodulen geliefert. 

Sichere Reinigung

Die In-/out-Konzeption bietet optimale Bedingungen für eine effektive und sichere Reinigung der Hohlfaser-Membranen. 

Reinigen mit filtrierten Medien

Beim CIP-Vorgang, d. h. dem Reinigen mit Chemikalien, werden diese vor der Ultrafiltration in den Rohwasserstrom dosiert und somit vor ihrer Anwendung ebenfalls ultrafiltriert.

Hochwertige Anlagenkonzeption

Die Ultrafiltrationsanlage ist mit langlebigen Edelstahl-Bauteilen ausgeführt und ist damit ein starkes Element in Ihren Prozessabläufen. 

Hygienisches Rückspül-Verfahren

Durch den Bypass-Aufbau der Filtrationselemente kann der Rückspülvorgang durch Ultra-Filtrat ohne Einsatz einer Rückspülpumpe und eines Stapeltanks erledigt werden. Auf Wunsch wird die Anlage mit Heißwasser-Sanitisierung ausgeführt, was einen sicheren Betrieb sowie eine Sanitisierung ohne Chemikalieneinsatz nach einer etwaigen Verkeimung ermöglicht. 


Krones Hydronomic MF - Ihre Vorteile

Hoher Hygienestandard

Die Filtrationsanlage ist komplett in Edelstahl ausgeführt, so dass eine Sanitisierung mit Heißwasser oder Dampf möglich ist. 

Höchste Filtrationsleistung

Durch die gezielte Auswahl und Abstimmung der Filterhilfsmittel auf jede individuelle Anwendung wird höchste Qualität des Filtrats erreicht. Insbesondere die Kombination verschieden harter bzw. weicher Materialien bringt optimale Filtrationsergebnisse.

Schonung von Ressourcen und Filtrationsmedien

Optimal aufeinander abgestimmte Filtrationsmedien verlängern die Filtrationszyklen und minimieren somit die Rückspülhäufigkeit. Dies spart Abwasser und verlängert den Lebenszyklus der meisten Filtrationsmedien.

Flexible Anlagenkonfiguration

Für Erweiterungen im Produktionsbetrieb ist die Hydronomic MF immer offen: Die langlebige Edelstahlkonstruktion erlaubt es, zusätzliche Tanks einfach anzubinden.


Wie können wir Ihnen helfen?

Weitere Informationen
Download
Sie haben Fragen?
Kontakt
Krones in Ihrer Nähe
Vertriebsnetz
Besuchen Sie uns
Veranstaltungen
0
10
1