schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Zurück zu Presseinformationen |
    Die Krones Varioline 1M – der neue kontinuierliche Taktpacker für hohe Leistungen
      13. November 2018

      Die Krones Varioline 1M – der neue kontinuierliche Taktpacker für hohe Leistungen

      00 - Article 16021
      Weniger Transporteure – gleiche Leistung. Auch beim einbahnigen Betriebe reicht das Konzept der Varioline 1M bis zu 72.000 Flaschen pro Stunde als Einpacker.

      Mit der Entwicklung der Varioline hat Krones bereits die richtige Antwort auf die Anforderung einer flexiblen Verarbeitung von Endverpackungen in der Getränkeindustrie gefunden. Und das mit Erfolg! Seit 2015 hat sich die Verpackungsstraße mit über 50 verkauften Maschinen fest in der Brau- und Getränkeindustrie etabliert.

      Mit dem modularen Aufbau der Krones Varioline kann ein mehrstufiger Verpackungsprozess, abgestimmt auf die Anforderungen des Kunden, innerhalb einer Maschine abgebildet werden. Dies geschieht mit bis zu fünf Modulen und einer Leistung von bis zu 52.000 Behältern/Stunde.

      Für Anwendungen mit einstufigen Verpackungsprozessen hat Krones nun mit dem Konzept der einmoduligen Varioline 1M einen einbahnigen Setzpacker auf den Markt gebracht, dessen Leistung den konventionellen Verpackungsmaschinen mit zwei Bahnen in Nichts nachsteht. Der Einpacker erbringt in der Stunde eine Leistung bis zu 72.000 Flaschen. Die Leistung des Auspackers liegt bei rund  86.000 Flaschen pro Stunde, was einer Taktleistung von bis zu 720 Takten/Stunde entspricht. Das Einpacken von MW-Flaschen erfolgt im kontinuierlichen Fluss, d.h. ohne „Stop & Go“ des Flaschenstroms bzw. der Gebindebahn. Für ein ergonomisches Liniendesign sorgen die Aufstellvarianten als Kopf- oder Durchlaufmaschine. Die Aufstellfläche ist dabei gerade einmal 7,5m2 ohne Transporteure.

      Bei der Entwicklung der Varioline 1M galt  ein besonderes Augenmerk der besseren Zugänglichkeit für das Bedien- und Instandhaltungspersonal. Diese wurde durch den Wegfall von Rüttlerbalken, Leitblechkäfig sowie von Zentrier- oder Einführrahmen erreicht.

      Und auch für die Flaschenoptik birgt der einbahnige und kontinuierliche Behälterzulauf einen weiteren, großen Vorteil. Der Flaschenabrieb, das sogenannte Scuffing, das insbesondere bei Glasflaschen auftritt, wird stark reduziert.

      Pressekontakt
      Danuta Kessler-Zieroth
      Pressesprecherin
      Böhmerwaldstraße 5
      93073 Neutraubling
      Deutschland
      T: +49 9401 70-2222
      F: +49 9401 70-3496

      Weitere Presse
      krones
      krones
      0
      10
      1