close
Zurück zu Presseinformationen |
Krones Innovation Lab offiziell eröffnet
    12. Oktober 2017

    Krones Innovation Lab offiziell eröffnet

    Krones Innovation Lab offiziell eröffnet
    Das Innovation Lab der Krones AG am 9. Oktober 2017 offiziell eröffnet worden.

    Ein Jahr nach Bezug der Räume in der Regensburger TechBase, und den ersten erfolgreich durchgeführten Projekten, ist das Innovation Lab der Krones AG am 9. Oktober 2017 offiziell eröffnet worden.

    Die TechBase befindet sich direkt neben der Universität und der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) und bietet Raum für Unternehmensgründungen, Forschungs Labs und Technologie-Cluster. Die Vernetzung dieser Einrichtungen untereinander und mit den benachbarten Hochschulinstitutionen bietet Vorteile, die auch dem Innovation Lab der Krones AG von der ersten Stunde von Nutzen waren. Studenten sind ein wesentlicher Part des Innovation Lab. Sie arbeiten als Praktikanten oder Werkstudenten an praxisrelevanten Aufgabenstellungen mit, oder unterstützen diese im Rahmen ihrer Abschlussarbeiten.

    „Agiles Projektmanagement“

    Das Krones Innovation Lab hat die Aufgabe, Innovationsprojekte mit Schwerpunkt Digitalisierung in einer sehr frühen Phase des Innovationsprozesses anzustoßen, den Business Case zu validieren sowie Vorstudien hinsichtlich einer technischen Machbarkeit durchzuführen. Dazu kommen agile Entwicklungsmethoden mit starkem Kundenfokus zur Anwendung. Wie es das „Design Thinking“-Konzept vorsieht, besteht das Lab-Team aus Krones Mitarbeitern und Studenten mit unterschiedlichem fachlichen Hintergrund. Derzeit besteht das Krones Lab-Team aus Wirtschaftswissenschaftlern, Medieninformatikern, Maschinenbauingenieuren und Produktdesignern. Mit dieser Interdisziplinarität nutzt das Innovation Lab die Denkweisen und die Methoden der verschiedenen Fachgebiete und kann deshalb die Projekte aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln analysieren und weiterentwickeln.

    Start-up-Kultur und Networking

    Unternehmerische Denkweise, Mut und Innovationen sind die Treiber des Innovation Labs von Krones. Zu den wichtigsten Vorteilen zählen Unabhängigkeit, Kreativität, Agilität sowie die Umsetzungsgeschwindigkeit des interdisziplinären Teams. Ohne lange Vorbereitungszeit widmen sich die Mitarbeiter aus dem Innovation Lab verschiedensten Themenstellungen.

    Der Startschuss für das Innovation Lab fiel im Herbst 2016. Seitdem ging es für das junge Team um den Innovation Lab Leiter, Dr. Johannes Scholz, darum, neuartige Arbeitsabläufe zu designen, das Arbeitsumfeld zu gestalten und erste Pilotprojekte zu planen und umzusetzen. Nach einem erfolgreichen ersten Jahr erweitert das Innovation Lab mit der offiziellen Eröffnung bereits seine Kapazitäten. Zukünftig arbeiten zwei Projektteams parallel an neuen Innovationsprojekten. Etwa zehn studentische Mitarbeiter werden dabei von zwei Mitarbeitern des Krones Forschungsbereiches geführt. Hinzu stoßen projektspezifisch Fachspezialisten aus dem Krones Konzern.

    Lob von einer deutschlandweiten Studie

    Nicht nur intern, sondern auch außerhalb des Unternehmens findet die bisherige Arbeit des Innovation Lab Anerkennung: Eine deutschlandweite Studie beurteilte und bewertete rund 100 sogenannte »Digital Innovation Units« nach sechs Kriterien von Steuerung über Methoden bis zu Netzwerk. Das Krones Innovation Lab schnitt gut ab und konnte vor allem in den Kategorien Methoden und Themen punkten. »Dass wir bereits nach weniger als einem Jahr von dem Wirtschaftsmagazin Capital in einer deutschlandweiten Studie aufgeführt werden, bestärkt uns in unserer Arbeit. Durch den Ausbau des Lab-Ansatzes führen wir diesen Weg konsequent fort«, erklärt Dr. Johannes Scholz, Leiter des Innovation Lab. 

    Pressekontakt Danuta Kessler-Zieroth
    Pressesprecherin
    Böhmerwaldstraße 5
    93073 Neutraubling
    Deutschland
    T: +49 9401 70-2222
    F: +49 9401 70-3496

    Weitere Presse
    0
    10
    1