close
Zurück zu Presseinformationen |
We do more: Krones auf der drinktec 2017
    07. Juli 2017

    We do more: Krones auf der drinktec 2017

    We do more: Krones auf der drinktec 2017
    Stahl und Eisen mit Clouds und Daten verzahnt - die Digitalisierung spielt bei Krones auf der drinktec 2017 eine Schlüsselrolle.

    Auch auf der diesjährigen drinktec, dem größten Branchentreff der Getränke- und Liquid-Food-Industrie, präsentiert sich Krones wie immer in Halle B6. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal Innovationen, die in erster Linie die Leistung von Anlagen nochmals erhöhen, die der Forderung nach Individualität und Flexibilität extrem nahekommen und die noch mehr Nachhaltigkeit in die Produktion bringen. Dass dabei auch der Digitalisierung eine Schlüsselrolle  zukommt, zieht sich wie ein roter Faden durch den Messeauftritt. Denn die Kombination von Stahl und Eisen mit Clouds und Daten verzahnt alle Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette noch enger miteinander – und gibt der Effizienz in der Produktion dadurch einen neuen Schub.

    Hochgeschwindigkeitsanlagen zum Abfüllen

    Beim Herstellen von Getränken und Lebensmitteln kommt es auf jede Sekunde an. Krones setzt deshalb bei seinen Anlagen auch weiterhin auf Highspeed. Vorgestellt wird unter anderem eine Hochgeschwindigkeitsanlage zum Abfüllen von Bier in Flaschen, die so schnell arbeitet, wie momentan keine andere am Markt.

    Individualität und Flexibilität

    Der Wunsch der Verbraucher nach Individualisierung steigt stetig – und Krones hat dafür genau die passenden Lösungen parat. Anhand einer Pilotanlage, die aus einer Kombination von Füller, Direktdruckmaschine und intelligenten Transporteueren besteht, zeigt Krones, dass sich auch kleine Losgrößen realisieren lassen – und dennoch maximale Flexibilität geboten wird. So können Produkte zukünftig just in time abgefüllt und die Behälter im Direktdruck-Verfahren individuell gestaltet werden – ohne Kommissionieren, ohne Lagern.

    Energieeinsparung

    Krones treibt das Thema Ökoeffizienz intensiv voran – und die Vision einer energie-autarken und nachhaltigen Produktion nimmt in der Brewery of the Future bereits konkrete Gestalt an. In diesem Forschungsprojekt wird Schritt für Schritt eine Brauerei entwickelt, die komplett ohne fossile Brennstoffe auskommt und ihre Energie stattdessen ausschließlich aus der Verwertung von Reststoffen gewinnt.

    Blocktechnologie

    Die Nachfrage nach platzsparenden Anlagen nimmt stetig zu. Deshalb folgt Krones auch weiterhin dem Trend zur Blockbauweise von kompletten Linien und erweitert dafür kontinuierlich sein Angebot. Gezeigt werden auf der Messe unterschiedliche Kombinationen von geblockten Anlagen. Was sie alle verbindet: Sie sind kompakt, wirtschaftlich und flexibel.

     

    Für mehr Informationen rund um den Krones Messeauftritt besuchen Sie die Krones drinktec Website unter

    https://www.krones.com/de/drinktec-2017.php

    Pressekontakt Danuta Kessler-Zieroth
    Pressesprecherin
    Böhmerwaldstraße 5
    93073 Neutraubling
    Deutschland
    T: +49 9401 70-2222
    F: +49 9401 70-3496

    Weitere Presse
    0
    10
    1