schließen
Ausbreitung des Coronavirus
Krones übernimmt Verantwortung für seine Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner. Wir haben zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um das Ausbreiten der Infektion zu verlangsamen und dabei unsere Kunden weiter bestmöglich zu unterstützen. Mehr lesen
schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Zurück
    Neuer kompakter Glasfüller Craftmate G für Bier und CSD
      04. November 2019

      Neuer kompakter Glasfüller Craftmate G für Bier und CSD

      00 - Article 18798
      Der Craftmate G ist ein kompakter Bierfüller und verarbeitet bis zu 24.000 Glasflaschen pro Stunde.

      Auf der BrauBeviale 2019 präsentiert Krones erstmals einen kompakten Glasfüller für Bier und CSD. Angelehnt an die technischen Ausstattungsmerkmale der bewährten Modulfill Reihe überzeugt der Craftmate G vor allem durch seinen geringen Footprint.

      Der Craftmate G ist der neueste Zuwachs der Krones Füllerfamilie: Sein zweieiiger Zwilling ist der Craftmate C, der kleine Dosenfüller, der sich bereits seit 2015 am Markt bewährt. Der Craftmate G hingegen verarbeitet, wie das Kürzel G bereits vermuten lässt, Glasflaschen. Technologisch gleicht er dabei seinen großen Geschwistern der Modulfill Reihe. So setzt er beim Füllprozess ebenfalls auf das bewährte HRS System mit Rückluftrohr, außerdem lassen sich mit dem Füller bis zu zwei Verschließer für Kronenkorken, Schraub- oder Alu-Anroll-Verschlüsse kombinieren. Dies gibt den Brauern die nötige Flexibilität, neben Bier beispielsweise auch CSD zu verarbeiten. Das Gesamtsystem aus Füller und einem oder mehreren Verschließern ist in beiden Drehrichtungen verfügbar. Der Integration in vorhandene Linien ist daher keine Grenzen gesetzt.

      So viel wie nötig, so wenig wie möglich

      Um den Craftmate G dennoch so kompakt wie möglich zu halten, unterscheidet er sich in einigen Punkten von den Maschinen der Modulfill Familie:

      • Der Füller-Vortisch ist selbstablaufend ausgeführt. Die Dachkonstruktion des Vortischs ermöglicht die gezielte Drainage von Restflüssigkeiten in ein Rinnensystem, das an den Tiefpunkten der Tischplatte angebracht ist.
      • Der Maschinenschutz ist direkt am Tisch angebaut.
      • Schaltschrank, Ventilknoten und Vakuumpumpe sind in einem Modul zusammengefasst, das fest an der Maschine angebaut ist.
      • Zwar sind notwendige Abschwallsysteme integriert, die Außenreinigung der Maschine geschieht jedoch manuell.
      • Optional lassen sich gewisse Komponenten des Modulfill, wie zum Beispiel die freistehende Flaschendusche und das modular aufgebaute Vakuumpumpen-Kühlungssystem, beistellen.

      In Sachen Leistung deckt der neue Craftmate G mit seinen beiden Teilkreisen ‒ 1.440 und 1.800 Millimeter ‒ Leistungen bis zu 24.000 Behälter pro Stunde ab. Damit eignet er sich ideal für kleine und mittelständische Brauereien, die wegen ihrer vorhandenen Produktionsumgebung auf eine kompakte und vor allem qualitativ hochwertige Füllerlösung aus dem Hause Krones setzen möchten.

      Pressekontakt
      Böhmerwaldstraße 5
      93073 Neutraubling
      Deutschland
      T: +49 9401 70-1970

      Weitere Presse
      krones
      krones
      0
      10
      1