schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Krones VarioAsept J
    Zurück
    Produkt-UHT-Anlage VarioAsept J

      Mikrobiologische Sicherheit für Ihre Produkte

      Natürlich, geschmackvoll, haltbar

      So viel wie möglich, so wenig wie nötig – so lautet das erklärte Ziel bei der Produkterhitzung, wenn es um die Parameter Zeit und Temperatur geht. Und dieses erfüllt die UHT-Anlage VarioAsept mit Bravour.

      Auf einen Blick

      • Thermische Produktbehandlung für aseptische Abfüllverfahren
      • Einsatz bei Saftprodukten, Softdrinks, Tees, Kaffee- und Tee- Mischgetränken (VarioAsept J) sowie bei Milchprodukten (VarioAsept M)
      • Bestehend aus Röhren- oder Plattenwärmetauscher, optionalem Entgasermodul und Homogenisator, Puffertank und Medienversorgung
      Download
      Broschüre Krones VarioAsept J
      1.09 MB, .pdf

      Komponenten des modularen Baukastens

      Komponenten des modularen Baukastens

      VarioStore Tanksystem für aseptische Anlagen
      -Vakuumfest und druckbeaufschlagt bis zu 6 bar
      -Vollaseptischer, automatischer Ventilknoten zwischen UHT-Anlage und Puffertank
      -Mit integriertem System zur Steril-Gas-Filtration

      Modul für die Medienversorgung
      Entkopplung vom Downstream-Prozess für stabile Produktionsbedingungen

      Produktentgaser Krones VarioSpin
      Entgasen mit patentierter Dralleinlaufdüse:
      −Sorgt dafür, dass Gasbläschen schnell aus dem Produkt entweichen
      −Reduziert oxidative Einflüsse wie Vitaminverlust oder Verfärbungen bei der Produktion von Säften

      Wärmetauscher
      Je nach Anforderungen des Produkts:
      −Plattenwärmetauscher
      −Röhrenwärmetauscher mit Kreuzdrallrohren für eine geringe thermische Belastung

      Alternativ: direkte Erhitzung

      Service-Modul
      −Energieversorgung für Produkt-Wärmetauscher
      −Elektrische und pneumatische Steuerung mit MCC und Krones HMI

      Ihre Vorteile

      Temperaturregelung nach Wahl

      Das Erhitzungsverfahren lässt sich wahlweise mit einer präzisen F-Wert- bzw. Temperatur-Regelung oder einer gleitenden PE-Regelung ansteuern.

      Lange Produktionszeiten

      Die aseptische Zwischenreinigung mit Lauge bei Produktbehandlungstemperatur des Wärmetauschers kann ohne Produktionsunterbrechung des Aseptikfüllers durchgeführt werden, da der Füller vom aseptischen Puffertank versorgt wird.

      Geringe Produktverluste

      Ein Rework-Tank für Mischphasen und der integrierte Puffertank sowie die automatische Leistungsanpassung bei Produktionsschwankungen an vor- bzw. nachgeschalteten Anlagen tragen zur hohen Wirtschaftlichkeit bei.

      Aseptischer Produktwechsel

      Die Wasserspülung zwischen letzter und erster Flasche innerhalb von 35 Minuten (für Krones Standard-Layout) schafft große Flexibilität bei der Produktion.

      Schonende Produktbehandlung

      Der thermische und oxidative Stress auf das Produkt reduziert sich, da dieses dank speziell strukturierter Innenrohre in selektiven Erhitzer- und Kühlsegmenten sehr schnell aufgeheizt und wieder abgekühlt wird.


      Wie können wir Ihnen helfen?

      Weitere Informationen
      Download
      Sie haben Fragen?
      Kontakt
      Krones in Ihrer Nähe
      Vertriebsnetz
      Besuchen Sie uns!
      Veranstaltungen
      krones
      krones
      0
      10
      1