schließen
Ausbreitung des Coronavirus
Krones übernimmt Verantwortung für seine Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner. Wir haben zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um das Ausbreiten der Infektion zu verlangsamen und dabei unsere Kunden weiter bestmöglich zu unterstützen. Mehr lesen
schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Wesentliche Themen
    Umwelt

    Der Weg zur Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks

    Unsere drei wesentlichen Sachverhalte im Bereich Umwelt sind Dekarbonisierung, Ressourcenschutz sowie Produktnachhaltigkeit.

    Dekarbonisierung

    Als produzierendes und international agierendes Unternehmen wollen wir unseren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Aus diesem Grund verfolgt die Krones AG ein Reduktionsziel für CO2: Bis 2020 wollen wir die direkten und indirekten energiebezogenen CO2­-Emissionen um 30 bis 40 Prozent pro Mio. € Konzernumsatz reduzieren, bezogen auf das Basisjahr 2010. Zusammen mit dem CO2­-Reduktionsziel wurde vom Vorstand auch ein entsprechendes Maßnahmenpaket verabschiedet.

    Aktuelle Daten und Fakten zum wesentlichen Thema „Dekarbonisierung“ finden Sie im Nichtfinanziellen Bericht 2019.

    Ressourcenschutz

    Der Schutz von Ressourcen ist wesentlicher Bestandteil des Krones Nachhaltigkeitsprogramms. Derzeit streben wir an, den Ressourcenschutz im Bereich Wasser­ und Abfallmanagement auf eine neue Stufe zu heben. Im Zuge der Umweltmanagement­Zertifizierung ISO 14001 für die Krones AG und unsere großen Produktionsstandorte in China, USA und Brasilien haben wir das Fundament bereits gelegt. Nun gilt es, die dort definierten Verantwortlichkeiten und Prozesse in ein konzernweit einheitliches Managementsystem für Abfall­ und Wasserverbrauch zu überführen, das über die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen und Transparenzpflichten hinausgeht.

    Aktuelle Daten und Fakten zum wesentlichen Thema „Ressourcenschutz“ finden Sie im Nichtfinanziellen Bericht 2019.

    Produktnachhaltigkeit

    Die Entwicklung umweltfreundlicher Produkte wird mithilfe des enviro Nachhaltigkeitsprogramms systematisch vorangetrieben. Das Krones eigene Programm wurde in Zusammenarbeit mit TÜV SÜD entwickelt und fokussiert auf den Energie­ und Medienverbrauch sowie die Umweltverträglichkeit von Krones Maschinen, Anlagen und Lösungen.

    Darüber hinaus rücken auch die Produkte unserer Kunden immer stärker in den Fokus der Krones Nachhaltigkeitsbestrebungen. Denn Getränke­ und Lebensmittelverpackungen stehen zunehmend in der Kritik – insbesondere, wenn sie aus Kunststoffen bestehen. Auch bei Krones setzen wir uns kritisch mit diesem Thema auseinander. Nicht nur, weil wir einen beträchtlichen Teil unseres Umsatzes mit Technik und Services für PET­Linien erzeugen; sondern auch, weil wir uns als Unternehmen einem verantwortungsvollen Umgang mit Umwelt und Ressourcen verschrieben haben. Daher engagieren wir uns für einen ökologisch nachhaltigen Umgang mit Kunststoffen sowie für den Aufbau geschlossener Kreislaufsysteme im Sinne einer Circular Economy.

    Weitere Informationen zu enviro finden Sie hier.


    Wie können wir Ihnen helfen?

    Sie haben Fragen?
    Kontakt
    Sustainability News
    Newsboard
    krones
    krones
    0
    10
    1