schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Nachhaltigkeit
    Werte und Management

    Unser Denken und Handeln

    Der Anspruch, nachhaltig und gesellschaftlich verantwortlich zu wirtschaften, ist ein wichtiger Teil der Unternehmensphilosophie von Krones.

    Bitte aktivieren Sie JavaScript, um dieses Video abspielen zu können.

    Sich von grundlegenden Werten wie Ehrlichkeit, Transparenz, Fairness und Authentizität leiten zu lassen, ist das übergeordnete Ziel unserer CSR-Strategie. Mit ihr wollen wir soziale und ökologische Aspekte in die Geschäftsprozesse aufnehmen und damit langfristig zum wirtschaftlichen Erfolg beitragen.

    Leitbild

    Unsere weltweiten Kunden sind primär in der Getränke- und Lebensmittelindustrie (Liquid Food) beheimatet. Wir bieten ihnen global die besten Maschinen, Anlagen und Systeme einschließlich aller Services.

    Bitte aktivieren Sie JavaScript, um dieses Video abspielen zu können.

    Global Compact

    Die Krones AG ist seit 2012 Mitglied des UN Global Compact und bekennt sich zu den zehn Prinzipien im Bereich Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung. Wir setzen uns aktiv für die Einhaltung dieser Standards in allen unseren Geschäftsprozessen ein und fordern dies auch von unseren Lieferanten.

    Menschenrechte
    • Prinzip 01: Unternehmen sollen den Schutz der internationalen Menschenrechte unterstützen und achten und
    • Prinzip 02: sicherstellen, dass sie sich nicht an Menschenrechtsverletzungen mitschuldig machen.
    Arbeitsnormen
    • Prinzip 03: Unternehmen sollen die Vereinigungsfreiheit und die wirksame Anerkennung des Rechts auf Kollektivverhandlungen wahren.
    • Prinzip 04: Unternehmen sollen sich für die Beseitigung aller Formen der Zwangsarbeit einsetzen.
    • Prinzip 05: Unternehmen sollen sich für die Abschaffung von Kinderarbeit einsetzen.
    • Prinzip 06: Unternehmen sollen sich für die Beseitigung von Diskriminierung bei Anstellung und Erwerbstätigkeit einsetzen.
    Umweltschutz
    • Prinzip 07: Unternehmen sollen im Umgang mit Umweltproblemen dem Vorsorgeprinzip folgen.
    • Prinzip 08: Unternehmen sollen Initiativen ergreifen, um größeres Umweltbewusstsein zu fördern.
    • Prinzip 09: Unternehmen sollen die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien beschleunigen.
    Korruptionsbekämpfung
    • Prinzip 10: Unternehmen sollen gegen alle Arten der Korruption eintreten, einschließlich Erpressung und Bestechung.

    Blue Competence

    Wir sind Partner der Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence.

    Blue Competence ist eine Initiative des VDMA, um Nachhaltigkeit im Maschinen- und Anlagenbau zu fördern, aber auch nachhaltige Lösungen der Branche bekannt zu machen. Mit unserer Partnerschaft verpflichten wir uns zur Einhaltung der 12 Nachhaltigkeitsleitsätze des Maschinen- und Anlagenbaus:

    Präambel

    Unser Verständnis von zukunftsweisender Nachhaltigkeit basiert auf den Prinzipien wirtschaftlicher Erfolg, Fairness, Respekt & Verantwortung und umfasst die Dimensionen Gesellschaft, Ökologie & Ökonomie. Wir verstehen nachhaltiges Handeln ganzheitlich im Sinne der Definition des Brundtland-Berichts und der Definition des Rats für Nachhaltige Entwicklung in Deutschland.

    Strategisch:

    1. Nachhaltigkeit ist wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmensstrategie.
    2. Mit nachhaltigen Geschäftsmodellen schaffen wir stabile Werte und sichern unternehmerischen Erfolg.
    3. Unsere Technologien und Lösungen fördern eine nachhaltige Entwicklung weltweit.

    Operativ:

    4. Nachhaltiges Denken und Handeln bildet sich in unseren Prozessen und Produkten ab.
    5. Wir handeln ressourcenschonend und setzen uns für Klimaschutz ein.
    6. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unser wertvollstes Gut. Wir fördern Engagement und Beteiligungsmöglichkeiten.
    7. Wir setzen uns für die Einhaltung der Menschenrechte ein.

    Kulturell:

    8. Unser Unternehmen ist Lebensraum.
    9. In unseren Regionen übernehmen wir gesellschaftliche Verantwortung.
    10. Wir tun, was wir versprechen.

    Kommunikativ:

    11. Wir pflegen den aktiven Austausch mit allen Beteiligten.
    12. Wir kommunizieren unser nachhaltiges Tun transparent.

    00 - Article Item 15404

    CSR-Komitee

    Das CSR-Komitee steuert die globalen Nachhaltigkeitsaktivitäten von Krones. Das Komitee, bestehend aus sieben Mitgliedern, überwacht die CSR-Strategie und die dazugehörigen Maßnahmen. Gemeinsam versucht das Komitee, durch Gespräche mit allen Interessensgruppen neue Ideen für Verbesserungen zu entwickeln, damit Krones in der Maschinen- und Anlagenbau-Branche weiterhin eine führende Rolle auch im Bereich Nachhaltigkeit einnimmt.

    Dem Gremium gehören an:

    Christoph Klenk

    Christoph Klenk

    Vorstandsvorsitzender der Krones AG

    Personal, Kommunikation, Qualität, Compliance, Recht, Unternehmensentwicklung, Informationsmanagement

    Volker Kronseder

    Volker Kronseder

    Aufsichtsratsvorsitzender der Krones AG

    Ingrid Reuschl

    Ingrid Reuschl

    Abteilungsleiterin

    Öffentlichkeitsarbeit und Web Lösungen sowie verantwortlich für das Thema CSR

    Claudia Islinger

    Claudia Islinger

    Betriebsrätin, repräsentiert die Gruppe der Mitarbeiter und bringt so aktuelle Themen aus dem Kreis der Mitarbeiter in die Arbeit ein.

    Prof. Dr.-Ing. Erich Kohnhäuser

    Prof. Dr.-Ing. Erich Kohnhäuser

    ist das Bindeglied zur Wissenschaft mit seiner langjährigen Erfahrung als Hochschulprofessor.

    Philipp Graf von und zu Lerchenfeld

    Philipp Graf von und zu Lerchenfeld

    Mitglied des Deutschen Bundestags, unterstützt das CSR-Komitee bei allen Fragestellungen zu politischen Themen.

    Roland Pokorny

    Roland Pokorny

    Leiter Unternehmenskommunikation der Krones AG.

    Prof. Dr. Thomas Schwartz

    Prof. Dr. Thomas Schwartz

    Honorarprofessor für Angewandte Ethik, insbesondere Wirtschaftsethik und Unternehmensethik, ist Impulsgeber im CSR-Komitee für alle Fragen zu ethischem und nachhaltigem Handeln.

    Welf Kramer

    Welf Kramer

    Compliance Officer, ist für die Sicherstellung der Einhaltung aller Gesetze, Verordnungen sowie internen und externen Richtlinien zuständig.

    Nico Irrgang

    Nico Irrgang

    Project Coordinator CSR, koordiniert alle CSR-Aktivitäten bei Krones und unterstützt die internen Projektteams bei Nachhaltigkeitsthemen. 

    CSR-Fachteams

    Zudem gibt es CSR-Fachteams, die sich aus Vertretern verschiedener Fachabteilungen zusammensetzen. Diese erarbeiten Ziele, Maßnahmen und Aufgaben für ihren jeweiligen Fachbereich. Der CSR-Beauftragte bringt die Vorschläge in das CSR-Komitee ein. Dieses wiederum sorgt in Absprache mit dem Vorstand für die konzernweite Umsetzung der Nachhaltigkeitsthemen.

    00 - Article 10133 Bild

    Wie können wir Ihnen helfen?

    Berichte
    Download
    Sie haben Fragen?
    Kontakt
    Presse und News
    Newsboard
    Auszeichnungen
    Mehr erfahren
    krones
    krones
    0
    10
    1