schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Innovationen
    Krones Contipure AseptBloc E
    Zurück
    Aseptik-Block mit Elektronenstrahlung Contipure AseptBloc E

      Neue Wege in der Entkeimungstechnologie

      Die schlagkräftige Alternative

      In der Getränkeindustrie werden Aseptik-Linien von chemischen Verfahren dominiert. Doch es geht auch anders: Der Contipure AseptBloc E baut beim Sterilisieren der Preforms auf die Kraft der Physik. Denn er macht Keime mittels Elektronenstrahlen unschädlich. Eine innovative Methode mit zwei Vorteilen: Erstens erweist sie sich mit einer Abtötungsrate von log 6 als besonders effektiv. Und zweitens stellt sie minimale Ansprüche an die Versorgungstechnik: Einfach das Stromkabel anschließen – und schon kann‘s losgehen!

      Auf einen Blick

      • Funktion: aseptischer Block für das
        - Streckblasen
        - Füllen
        - Verschließen
      • Geeignet für:
        - Low- und High-Acid-Produkte
        - Runde und quadratische PET-Behälter
        - Standard- und Lightweight-Behälter
      • Leistung: bis 24.000 Behälter pro Stunde
      • Technisches Highlight: Preform-Entkeimung mittels Elektronenstrahlen 
      00 - Article Item 12911
      Download Broschüre Krones Contipure AseptBloc E
      1,69 MB, .pdf

      enviro klassifiziert

      enviro Nachhaltigkeitsprogramm

      Das Krones Nachhaltigkeitsprogramm enviro: Top-Technologien für eine ökoeffiziente Produktion.

      Der Aufbau

      Der Aufbau

      Ihre Vorteile

      Starke Entkeimungstechnik

      Die Elektronenstrahlung erzielt bei allen getränkerelevanten Mikroorganismen eine hohe Abtötungsrate von log 6.

      Energie- und Medieneffizienz

      Der Contipure AseptBloc E nutzt für das Entkeimen ein rein physikalisches Verfahren. Dadurch sinkt der Verbrauch an Wasser, Chemie und Verdampfungsenergie gegenüber herkömmlichen Aseptik-Linien auf ein Minimum.

      Hohe Verfügbarkeit

      Der komplette Block produziert bis zu 168 Stunden am Stück. Bei Umstellarbeiten ist er nach nur zweieinhalb Stunden wieder einsatzbereit.

      Mikrobiologische Sicherheit

      Während der laufenden Produktion verbraucht das System kein Wasser. Mikrobiologischen Organismen wird dadurch jeglicher Lebensraum entzogen.

      Schlanke Peripherie

      Der Block benötigt weder eine Sterilwasser-UHT noch ein Hygiene-Center.

      Punktgenaue Produktion

      Die Abfüllung erfolgt bis auf den letzten Tropfen: Anhand der verbleibenden Produktmenge errechnet das System auf das Einzelstück genau, wie viele PET-Behälter und Verschlüsse es noch entkeimen muss.

      Vollautomatische Umstellung

      Garniturenwechsel an Füller und Verschließer lassen sich bis zu einer definierten Leistung ohne manuelle Eingriffe durchführen. 


      Wie können wir Ihnen helfen?

      Weitere Informationen
      Download
      Sie haben Fragen?
      Kontakt
      Krones in Ihrer Nähe
      Vertriebsnetz
      Besuchen Sie uns!
      Veranstaltungen
      krones
      krones
      0
      10
      1