schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Softdrinks, Wasser
    Starzinger: extrem schnell und flexibel mit LineXpress
    Zurück
    Starzinger: extrem schnell und flexibel mit LineXpress

      Viele verschiedene Artikel in kurzer Zeit und kleinen Chargen zu produzieren, war für Abfüller lange ein Traum. Für das Traditionsunternehmen Starzinger im oberösterreichischen Frankenmarkt ist er nun Wirklichkeit geworden: Dank LineXpress erfolgt der Artikelwechsel bei der Abfüllung von Wasser und karbonisierten Softdrinks in PET-Flaschen weitgehend automatisiert – und damit so schnell wie noch nie.

      Starzinger ist mit seinen sechs Standorten und rund 250 Mitarbeitern der drittgrößte Produzent von alkoholfreien Getränken in Österreich und auch auf dem internationalen Markt längst etabliert. Dabei werden auf vier PET-, drei Glas- und drei Dosen-Abfüllanlagen circa 250 eigene Artikel und über 1.000 Fremdartikel abgefüllt.

      Doch was es braucht, um derart erfolgreich zu sein? Darauf hat Geschäftsführerin Ludmilla Starzinger eine eindeutige Antwort: »Wir sind ja ein reines Familienunternehmen, zu 100 Prozent in Privatbesitz. Das war seit jeher für unser Wachstum ein Vorteil. So haben wir sehr flexibel Entscheidungen treffen können, und uns auch Anlagen geleistet, die sehr flexibel sind und dem höchsten Produktionsstandard entsprechend. Dabei arbeiten wir mit Krones schon lange sehr gut zusammen.«

      00 - Article 17138
      Genauso wie Sohn Victor ist auch Ludmilla Starzinger von LineXpress überzeugt: »Damit können wir auch in Zukunft punkten und uns einen Kundenkreis aufbauen, der genau diese Flexibilität zu schätzen weiß.«

      Flexibilität als Erfolgsfaktor

      Das jüngste Beispiel für diese besondere Partnerschaft mit Krones ist Starzingers neueste Anschaffung in einer eigens dafür errichteten, 1.500 Quadratmeter großen Halle aus Sichtbeton: die modernste PET-Abfüllanlage der Welt. Die Anlage ist als erste überhaupt komplett mit LineXpress von Krones ausgestattet, einem System, das den Umstellprozess der Linie weitgehend automatisiert. Damit lassen sich Wasser und karbonisierte Softdrinks in einer Artikelvielfalt in PET-Flaschen abfüllen, wie nirgendwo sonst auf dem Globus.

      00 - Article 17141
      Die neue PET-Abfüllanlage verabeitet eine Artikelvielfalt wie nirgendwo sonst auf dem Globus.

      Und das ist auch nötig. Wegen des breiten Sortiments von mehr als 1.250 verschiedenen Artikeln muss bei Starzinger nicht nur oft, sondern auch möglichst schnell auf kleinere Chargen umgestellt werden. Das erfordert besonders flexible Anlagen, die zugleich einen geringen Produktverlust und hohe Qualitätsansprüche sicherstellen. Ludmillas Sohn Victor Starzinger, der federführend an der Entwicklung und Umsetzung dieses Projekts beteiligt war, erklärt: »Anfangs hatten wir an eine konventionelle PET-Anlage gedacht, aber dann haben wir uns das LineXpress Konzept von Krones angesehen und festgestellt: Das ist wirklich maßgeschneidert für unsere Getränkegruppe. Gerade mit Blick auf Umrüstzeiten und Flexibilität ist die Anlage für uns einfach perfekt.«

      Bis zu vier Stunden Umrüstzeit gespart

      Mit der neuen Linie füllt Starzinger pro Stunde bis zu 21.000 1,5-Liter-Flaschen ab. Darüber hinaus lässt sich mit LineXpress die Produktionskapazität steigern, indem ein kompletter Artikelwechsel auf andere Produkte, Sorten, Formate und Gebinde in Rekordzeit machbar ist. So lässt sich etwa ein Produktwechsel auf bis zu zehn und ein Formatwechsel auf bis zu 30 Minuten verkürzen. »Für uns bedeutet das bei einer komplexen Umrüstung, zum Beispiel von 1,5- auf 0,5-Liter-Flaschen, massive Zeiteinsparungen von bis zu vier Stunden gegenüber einer konventionellen Anlage«, betont Victor Starzinger. Möglich machen dies automatisierte und parallel ablaufende Prozesse. Diese beheben die bisherigen Fehlerquellen beim Wechsel, der in seiner Komplexität für die Bediener immer wieder eine Herausforderung ist.

      Und so funktioniert das System: Wenn die geplante Produktionsmenge erreicht wird, leitet LineXpress automatisch den Artikelwechsel auf der Anlage ein. Dabei erfolgt die Umstellung der Materialströme fliegend, die bisherigen Preforms und Verschlüsse werden noch während der laufenden Produktion entleert und neue nachgefahren. Ist die Anlage dann frei, startet der Umstellvorgang. Ein Roboter wechselt selbstständig die Formen an der Blasmaschine, auch im Füller erfolgt die Formatumstellung vollautomatisch. Die Kontrolleinheit wird ebenfalls auf die Parameter des neuen Artikels umgestellt. Auch im Packer und Palettierer ist der Wechsel auf die neuen Verpackungen dank der Assistenzsysteme schon zügig geschehen. Dabei sind all diese Vorgänge reproduzierbar.

      Je nach Produktionsplan ist eine erhebliche Steigerung der Gesamtanlageneffektivität (OEE) um bis zu 20 Prozent möglich – so bietet LineXpress genau das, was Lohnabfüller wie Starzinger brauchen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit erheblich zu steigern. Ludmilla Starzinger ist sich sicher: »Damit können wir auch in Zukunft punkten und uns einen Kundenkreis aufbauen, der genau diese Flexibilität zu schätzen weiß. Mit diesen Leistungen werden wir am internationalen Markt unseren Platz haben.«

      Hochmoderne Abfüllanlage

      LineXpress verkürzt die Umrüstvorgänge bei folgenden Maschinen:

       

       

      Bitte aktivieren Sie JavaScript, um dieses Video abspielen zu können.

      Ausgewählte Maschinen und Lösungen
      krones
      krones
      0
      10
      1