schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Backstage

    Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz bei Krones

    Sie müssen Cookies akzeptieren, um diese Funktionalität nutzen zu können.
    12. Februar 2024
    2:20 Min.

    Für eine sichere und vor allem gesunde Arbeitsumgebung zu sorgen, ist für Unternehmen nicht nur eine moralische Verpflichtung, sondern auch eine gesetzliche Vorgabe. Selbstverständlich ergreift auch Krones entsprechende Maßnahmen, um diese Sicherheit für seine Mitarbeitenden zu gewährleisten.

    Die Gesundheit der Beschäftigten und ein sicheres Arbeitsumfeld sind wichtige Grundpfeiler beim Thema Nachhaltigkeit. Mit Blick auf die soziale Verantwortung gegenüber seinen Mitarbeitenden verfolgt Krones dabei einen präventiven Ansatz: Deshalb haben wir eigens dafür ausgebildete Sicherheitsfachkräfte, die mögliche Risiken bei der Arbeitsausübung identifizieren, entsprechende Maßnahme definieren – und so letztlich für ein sicheres Umfeld am Arbeitsplatz sorgen. Generell sind diese in drei verschiedenen Tätigkeitsfeldern aktiv:

    • Das Team der Abteilung Corporate Safety and Security kümmert sich um die Werke der Krones AG und ihrer deutschen Tochtergesellschaften
    • sowie um alle Baustellen bei Kunden weltweit (gemeinsam mit dem Projektmanagement-Team vor Ort).
    • Zusätzlich betreut es die internationalen Standorte und deren Zertifizierung. Dort gibt es jedoch auch eigene Sicherheitsfachkräfte, mit denen das Team aus Deutschland eng zusammenarbeitet.

    Ein Praxisbeispiel für die Komplexität der Aufgaben ist der Einsatz vor Ort bei unseren Kunden:

    • Die Baustellen befinden sich in verschiedenen Ländern, für die wiederum unterschiedliche Gesetze gelten.
    • Zum nationalen Recht vor Ort – das im Übrigen oft andere Standards vorgibt, als man beispielsweise in Deutschland gewohnt ist – gesellt sich unser deutsches Recht, dem unter anderem der Arbeitsvertrag unserer Beschäftigten an Standorten in Deutschland zugrunde liegt.
    • Zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Vorschriften gibt es oft auch zusätzliche Sicherheitsvorschriften des jeweiligen Kunden, die es zu berücksichtigen gilt.

    Die Herausforderung bei allen grenzüberschreitenden Tätigkeiten liegt also darin, die verschiedenen Risiken in unterschiedlichen Umgebungen auszugleichen und den Überblick über alle Gesetze und deren Durchführung zu behalten.

    Gefahren identifizieren und gegensteuern

    Im Allgemeinen verfolgen die Sicherheitsfachkräfte an allen Standorten einen ähnlichen Ansatz, um mögliche Gefahren im Arbeitsumfeld zu identifizieren und mit entsprechenden Maßnahmen gegenzusteuern. Dazu gehören zum Beispiel:

    • Risikobewertung: zunächst Identifizieren potenzieller Risiken für die Beschäftigten, anschließend entsprechende Bewertung, gefolgt von Maßnahmen zur Bekämpfung der Risiken gemäß der STOP-Maßnahmenhierarchie

    → Regelmäßige Wirksamkeitskontrollen und Anpassungen für weitere Veränderungen

    • Arbeitsplatzbegehungen durch Sicherheitsfachkräfte: Überwachung des Arbeitsumfelds
    • Umgang mit Unfällen: Erkennen und Beseitigen der Ursache mit Hilfe eines bestimmten Tools zur Unfallanalyse
    • Austausch von Wissen und Erfahrung im gesamten Unternehmen: Verbesserung der Prävention

    ISO 45001 – das Managementsystem für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit

    Die ISO 45001 – eine internationale Norm – beschreibt ein effektives Managementsystem für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für Unternehmen. In einem gründlichen Audit durch eine unabhängige Institution, in unserem Fall der TÜV SÜD, werden regelmäßig verschiedene Schlüsselbereiche wie Prozesse, Strategien, Maßnahmen, Berichtswege, Risikobeurteilung etc. innerhalb des Unternehmens auf Abweichungen untersucht. Für Krones hat dieses Audit keine wesentlichen Abweichungen ergeben, so dass alle Standorte der Krones AG und mehrere Tochtergesellschaften im Jahr 2023 erfolgreich zertifiziert wurden.

    Die ISO 45001-Zertifizierung ist ein wichtiger Aspekt in der Nachhaltigkeitsstrategie von Krones, bei der der Arbeits- und Gesundheitsschutz ein wesentlicher Faktor der sozialen Verantwortung ist. Diese Maßnahme hat auch zu einem wichtigen Meilenstein beigetragen: Denn 2023 wurde Krones erneut mit dem EcoVadis Gold-Rating für Nachhaltigkeit ausgezeichnet. In Zukunft soll diese Zertifizierung im Übrigen auch auf weitere Krones Standorte ausgeweitet werden. So wollen wir nicht nur einen weiteren positiven Beitrag zu unseren Nachhaltigkeitsmaßnahmen leisten, sondern auch den Arbeitsschutz in der gesamten Krones Gruppe gewährleisten.

     
    12. Februar 2024
    2:20 Min.

    In unserem Krones.shop können Sie ganz einfach ein unverbindliches Angebot anfragen.

    Neumaschine anfragen
    krones
    krones
    0
    10
    1