schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Backstage

    Ein Team Lead, zwei Teilzeitkräfte – doppelte Woman-Power

    Sie müssen Cookies akzeptieren, um diese Funktionalität nutzen zu können.
    13. Dezember 2023
    7:15 Min.
    Seit Anfang 2023 gibt es bei Krones das Pilotprojekt „Führungstandem“. Dabei teilen sich je zwei Kolleginnen in Teilzeit eine gemeinsame Führungsposition.
    • Seit Anfang 2023 gibt es bei Krones das Pilotprojekt „Führungstandem“. Dabei teilen sich je zwei Kolleginnen in Teilzeit eine gemeinsame Führungsposition: v. l. Karola Lippert und Alexandra Keilhammer sowie Franziska Niederhofer und Manuela Ebenthal.

    Im Privaten eine Familie mit Kindern, im Beruflichen eine Stelle in Teilzeit – und dabei trotzdem eine Führungsposition: Ist das überhaupt machbar? Vier Krones Kolleginnen sagen: Ja, ist es. Denn sie sind Teil eines Pilotprojekts, bei dem eine Führungsposition auf zwei Teilzeitkräfte aufgeteilt wird. Die beiden teilnehmenden Zweiergespanne lernen Sie im folgenden Artikel kennen.

    Wenn Sie selbst Kinder haben und im Berufsleben stehen, werden Sie jetzt vermutlich zustimmend nicken: Das Jonglieren zwischen Familie und Beruf ist ein organisatorischer Kraftakt. Noch herausfordernder wird es aber, wenn zum Vollzeitjob als Mama oder Papa noch eine Führungsrolle im Job dazukommt. Um diese zwei Welten besser miteinander zu vereinen und die doppelte Verantwortung leichter stemmbar zu machen, hat Krones 2023 ein Pilotprojekt für Führungstandems gestartet. Die Rahmenbedingungen sind schnell erklärt: Eine Vollzeit-Führungsposition wird auf zwei Teilzeitstellen aufgeteilt. 

    Doch ganz so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint, ist es nicht: Manuela Ebenthal und Franziska Niederhofer sowie Alexandra Keilhammer und Karola Lippert berichten aus ihrem Berufsalltag und erklären, warum gute Organisation, Flexibilität und Vertrauen die wichtigsten Bausteine eines funktionierenden Tandems sind.

    Franziska und Manuela, Leitung Key Account Management Suntory

    Das erste Duo besteht aus Manuela Ebenthal und Franziska Niederhofer. Beide sind langjährige Krones Vertriebsspezialistinnen: Manuela ist seit fast 20 Jahren im Sales und war vor ihrer Elternzeit Gebietsleiterin für Korea und Taiwan. Franziska machte bereits 2008 die Ausbildung zur Eurokauffrau und durchlief dabei verschiedene Vertriebsabteilungen, zuletzt etablierte sie Suntory als Key-Account-Kunde im Krones Konzern und verantworte ihn seit 2016.

    Für beide war klar: Nach der Elternzeit soll es zurück in den Vertrieb, aber eine Vollzeitstelle wie zuvor war keine Option. Das Pilotprojekt bot für Manuela und Franziska die ideale Möglichkeit, das alte Berufsleben mit der neuen familiären Situation zu kombinieren. „Ich habe bereits im Oktober 2022 wieder angefangen, Franzi kam dann im Januar wieder zurück“, erzählt Manuela. „Dann haben wir parallel zum operativen Tagesgeschäft gleich damit begonnen, das Tandem aufzubauen. Denn damit eine gute und effektive Zusammenarbeit möglich ist, brauchen wir eine gut organisierte Struktur als Basis.“ Sei es ein gegenseitiger uneingeschränkter Zugang aufs Outlook-Postfach, die Dokumentation aller Aufträge und Besprechungen über OneNote oder das Definieren geeigneter Ablagesystematiken – Organisation ist das A und O, um im Tagesgeschäft stets den aktuellen Status zu jedem Thema parat zu haben. Denn bei jedem einzelnen Kundenprojekt ist es die Aufgabe von Manuela und Franziska, ein interdisziplinäres Team bestehend aus Projektleitung, Sachbearbeitung und Kolleginnen und Kollegen aus der Technik zu koordinieren.

    Image 38210
    Manuela (links) und Franziska leiten zusammen das Key Account Management Suntory.

    Eine gute Organisation ist auch bei der Arbeits- und Anwesenheitszeit wichtig. „Wir teilen uns ja eine Vollzeitstelle, das heißt jede von uns arbeitet nominell 20 Stunden. Damit unsere Kunden an jedem Werktag der Woche eine Ansprechpartnerin haben, ist die Woche sozusagen halbiert: Ich bin montags bis mittwochs da, Manu von Mittwoch bis Freitag“, erklärt Franziska. An ihrem gemeinsamen Tag sind beide in Präsenz im Büro, um sich über gemeinsame Projekte auszutauschen. Dann finden auch beispielsweise Abstimmungstermine mit Vorgesetzten, strategische Meetings mit Suntory oder große Projektabstimmungen statt. „Aber diese strikte Aufteilung ist mehr das Ideal, in der Realität ist Flexibilität tatsächlich unglaublich wichtig“, lacht Manu. „Denn mal findet ein wichtiges Meeting an einem Montag statt, mal steht eine Dienstreise an und mal muss spontan umgeplant werden, weil die Kinder – oder wir selbst – krank sind.“ Und Franziska ergänzt: „Umso wichtiger ist es, dass wir unsere Zusammenarbeit zuvor gut strukturiert haben, um uns gegenseitig auch spontan vertreten zu können.“ 

    Es entstehen keine Urlaubslücken, da wir durch unsere interne Organisation in der Lage sind, uns in dieser Zeit optimal zu vertreten. Erwin HächlFranziska NiederhoferKey Account Management Suntory

    Im Alltag haben die beiden ihre Arbeit nach Projekten und Regionen aufgeteilt, denn: „Nicht jede kann über alles Bescheid wissen – da bräuchten wir so viele Abstimmungsrunden, das wäre nicht machbar“, fasst Manuela zusammen. „Steht einmal ein Kundenbesuch hier im Werk an, dann sind wir natürlich beide vor Ort, um die Delegation zu betreuen.“ Auch in Urlaubszeiten profitieren die Kunden von der doppelten Frauenpower: „Es entstehen keine Urlaubslücken, da wir durch unsere interne Organisation in der Lage sind, uns in dieser Zeit optimal zu vertreten. Grundsätzliche strategische Themen ruhen dann natürlich, aber tagesaktuelle und wichtige Anfragen bearbeitet in dieser Zeit einfach die Kollegin und das Projekt läuft weiter“, erklärt Franziska und Manuela ergänzt: „Das steigert im Übrigen auch den eigenen Erholungsfaktor, weil man weiß, dass man sich nach dem Urlaub nicht erst einmal durch einen Berg an E-Mails arbeiten muss.“

    Alles in allem war es für die beiden ein erfolgreiches erstes Jahr in geteilter Führungsposition. „Es war zwar ein Jahr voller Herausforderungen, die wir aber als Team super gemeistert haben“, findet Franziska. 

    Mehr über das zweite Tandem und das Diversity Board bei Krones lesen Sie auf Seite 2.

    13. Dezember 2023
    7:15 Min.

    In unserem Krones.shop können Sie ganz einfach ein unverbindliches Angebot anfragen.

    Neumaschine anfragen
    krones
    krones
    0
    10
    1