schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Backstage

    Nachhaltige Investition: neue Energiezentrale für Neutraubling

    Sie müssen Cookies akzeptieren, um diese Funktionalität nutzen zu können.
    08. Dezember 2021
    2:45 Min.

    Krones setzt bereits seit über zehn Jahren gemeinsam mit dem Regensburger Versorgungsunternehmen REWAG ein maßgeschneidertes Energiekonzept um. Dabei werden sowohl das Unternehmen als auch öffentliche Gebäude und Neubaugebiete mit regional erzeugter Wärme überwiegend CO2-neutral versorgt. Mit einer neuen Energiezentrale wird dieses Konzept nun weiter ausgebaut.

    Von energie- und medieneffizienten Maschinen und Anlagen über nachhaltige Verpackungsmöglichkeiten und Lösungen für das Recyceln von Kunststoffen bis hin zur Nachhaltigkeitsberatung – Krones bietet seinen Kunden, Getränke- und Lebensmittelunternehmen auf der ganzen Welt, eine Vielzahl an Möglichkeiten, um ihren ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten. 

    Doch wir gehen noch einen Schritt weiter: Wir beleuchten auch unsere eigenen Betriebs- und Wertschöpfungsprozesse, um Nachhaltigkeit im Unternehmen konsequent umzusetzen. Dass wir die Verantwortung ernst nehmen, zeigen unter anderem unsere selbst auferlegten Klimaschutzziele. Seit 2010 konnten wir so die energiebezogenen CO2-Emissionen um 30 bis 40 Prozent pro Million Euro Umsatz senken. Und bis 2030 möchten wir alle Treibhausgas-Emissionen, die an eigenen Standorten beispielsweise durch den Betrieb unserer Produktionsanlagen verursacht werden, um 80 Prozent reduzieren.

    Article 26521
    Schon 1992 installierte Krones am Werksgelände in Neutraubling das erste Blockheizkraftwerk.

    Bereits heute beziehen wir Energie aus drei Blockheizkraftwerk-Anlagen (BHKWs). Diese arbeiten nach dem Prinzip der ‎Kraft-Wärme-Kopplung. ‎Das heißt: Sie ‎produzieren gleichzeitig Strom und Wärme. Dadurch ‎wird der eingesetzte ‎Brennstoff sehr viel ‎effizienter genutzt als bei der getrennten Produktion ‎und es entstehen ‎vergleichsweise ‎weniger klimaschädliche CO2-Emissionen. Grundlage ist ‎meist ein Motor, ‎der einen ‎Generator antreibt und damit Strom erzeugt. Die Abwärme wird zum Heizen ‎genutzt. 

    Die BHKWs am Standort Neutraubling haben eine elektrische Leistung von ‎insgesamt 1.803 Kilowatt und eine thermische Leistung von insgesamt 2.115 Kilowatt. Etwa 88 Prozent der erzeugten Wärmemenge nutzen wir für unseren Eigenbedarf. Die restlichen 12 Prozent werden in das Wärmenetz eingespeist.

    Energiekonzept spart jährlich rund 400 Tonnen CO2 ein

    Ein Baustein, um unsere CO2-Emissionen auch weiterhin zu reduzieren, befindet sich gerade in der finalen Phase: In Zusammenarbeit mit dem Regensburger Versorgungsunternehmen REWAG entsteht am Werksgelände in Neutraubling derzeit eine neue Energiezentrale.

    Ein wichtiger und sehr effizienter Teil ist dabei ein Hybrid-Trockenkühler. Er kann über große Bereiche des Jahres Kälteenergie aus der Umgebung aufnehmen. Bei hohen thermischen Lasten und Außentemperaturen werden die Lamellenwärmeaustauscher zusätzlich luftseitig mit Wasser benetzt. Die Kälteenergie wird dann vorwiegend durch die Verdunstung des Benetzungswassers gewonnen. Die Vorteile sind die niedrige Kühlwassertemperatur, der geringe Platzbedarf, der geringe Wartungsaufwand und die geringe Lautstärke.

    Article 26517
    Krones Vorstandsvorsitzender Christoph Klenk (rechts) besichtigte gemeinsam mit dem Vorstand der REWAG, Dr. Torsten Briegel, die neue Energiezentrale.

    Zukünftig soll durch den Zusammenschluss der Energiezentrale mit den Blockheizkraftwerken unsere Trainingszentrum, das Ausbildungszentrum und der Schaltschrankbau mit Strom und Wärme versorgt werden. Was über den Eigenbedarf hinausgeht, wird in das Neutraublinger Nahwärmenetz eingespeist und versorgt dann öffentliche Gebäude und Privathaushalte in Neubaugebieten. 

    Durch die neue Energiezentrale und die Erhöhung der Eigenstromproduktion bei den bereits vorhandenen Blockheizkraftwerken spart Krones so künftig rund 400 Tonnen CO2 pro Jahr ein.

    08. Dezember 2021
    2:45 Min.

    In unserem Krones.shop können Sie ganz einfach ein unverbindliches Angebot anfragen.

    Neumaschine anfragen
    krones
    krones
    0
    10
    1