schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Referenz

    Nächster Coca-Cola-Bottler entscheidet sich für einen ErgoBloc

    Sie müssen Cookies akzeptieren, um diese Funktionalität nutzen zu können.

    Der nächste große Coca-Cola-Bottler hat sich für die Technologie des ErgoBloc L von Krones entschieden. Diesmal ist es der indische Coca-Cola-Konzessionär Moon Beverages Limited (MBL), der jetzt eine Komplettlinie mit eben diesem Nassteilblock geordert hat.

    MBL betreibt drei Produktionsstätten im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh. In einer davon, im Distrikt Sahibabad nahe der Hauptstadt Neu-Delhi, hatte MBL in der Vergangenheit bereits Erfahrungen mit einer Anlage von Krones für die Heißabfüllung machen können. Für ein neues Werk in derselben Provinz wählte Moon nun erneut Krones als Anlagenlieferanten.

    Projekt: Komplette PET-Linie
    Kunde: Moon Beverages Limited
    Standort: Dasna, Indien
    Inbetriebnahme: Anfang 2022
    Umfang: Die Komplettlinie enthält unter anderem:

    Um auch sensible Getränke produzieren zu können, ist der Füller außerdem mit einem Reinraum-Dach ausgestattet.

    Coca-Cola-Lizenz für den Großraum Neu-Delhi

    Moon Beverages verfügt unter anderem über die Coca-Cola-Franchise-Lizenz für den städtischen Großraum Neu-Delhi. Dort sind kleine Flaschen für den Verzehr unterwegs besonders beliebt. Unter anderem füll Moon Beverages diese 250-Milliliter-PET-Behälter künftig mit dem neuen ErgoBloc

    Auf der Linie produziert Moon Beverages dann die komplette Produktrange von Coca-Cola. Neben dem kleinen On-the-go-Behälter verarbeitet die Anlage ein breites Spektrum an Flaschenformaten, von 250 Millilitern bis 2,25 Liter. Je nach Größe variiert auch die Geschwindigkeit: Bei dem 250-Milliliter-Format leistet die Linie 60.000 Behälter pro Stunde, bei der 600-Milliliter-Größe sind es 48.000 Flaschen pro Stunde. 

    In unserem Krones.shop können Sie ganz einfach ein unverbindliches Angebot anfragen.

    Neumaschine anfragen
    krones
    krones
    0
    10
    1