schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Innovation

    Virtuell eintauchen in die Krones Technologie

    Sie müssen Cookies akzeptieren, um diese Funktionalität nutzen zu können.

    Durch eine Getränkelinie streifen, Maschinendetails im dreidimensionalen Raum betrachten und das Layout einer gesamten Anlage aus verschiedenen Perspektiven besprechen: Der Krones Showroom bietet ein echtes virtuelles Erlebnis – und das direkt vom eigenen Schreibtisch aus. Jetzt wurde er mit einem Award ausgezeichnet und erfährt seine erste Erweiterung.

    Es ist Anfang 2020, die ersten Messen werden aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt – und Krones stellt sein Organisations- und Improvisationsgeschick unter Beweis. Denn innerhalb nur weniger Wochen gelingt es, bereits Mitte April einen digitalen Messestand auf die Beine zu stellen; und zwar als Alternative für die ausgefallene interpack. Doch dieser kurzfristige Plan B ist nur der erste Schritt: Er dient als Anstoß für eine größere Lösung, die von Corporate Communications initiiert worden ist und in enger Zusammenarbeit verschiedener Unternehmensbereiche vorangetrieben wird: ein virtueller Showroom, der Ende 2020 schließlich online geht.

    Image 28851
    Der Krones Showroom macht Maschinen und Anlagen virtuell zugänglich.

    Stufe 1: einzelne Anlagen

    In ihm wurden 3D-Modelle von vier ausgewählten Maschinen und Anlagen virtuell erlebbar gemacht. Vor allem bei der Recycling-Anlage MetaPure bietet dieser einen echten Mehrwert – nicht nur in der stark virtuell geprägten Pandemiezeit: In der Realität mehrere hundert Quadratmeter groß, ist nun jeder Winkel der Anlage online begehbar, ganz bequem vom heimischen Bildschirm aus.

    Auch die anderen Anlagen sind in Wirklichkeit echte Schwergewichte: Denn sowohl der Modulfill Bloc FS-C für Dosen als auch der Contipure AseptBloc DN benötigen eigentlich einiges an Platz in einer echten Produktionshalle – und lassen sich virtuell nun ganz einfach besichtigen.

    Außerdem wurde im ersten Schritt ein Dynafill virtuell verfügbar gemacht: Interessierte sich ein Getränkeproduzent bislang für den schnellsten Bierfüller der Welt, so blieb bisher maximal die Besichtigung eines Füllbocks zu Demonstrationszwecken, der beispielsweise auch auf der drinktec 2017 zu bestaunen war. Durch die Visualisierung im Showroom wurde dort erstmals die komplette Maschine greifbar.

    Image 28852
    Der Krones Dynafill gehört zu den Maschinen, die bereits jetzt bis ins Detail virtuell besichtigt werden können.

    Ein entscheidender Vorteil, der das Tool längst auch pandemieunabhängig interessant macht: Die dauerhafte, ortsunabhängige Verfügbarkeit ermöglicht, auf so manche Reisen und Referenzbesuche bei bestehenden Krones Kunden zu verzichten – denn auch in Web-Konferenzen können nun bereits konkrete Gespräche „an der Maschine“ geführt werden, zu denen sich zusätzliche Kolleginnen und Kollegen ganz einfach bei Bedarf zuschalten können. Ohne lange Vorlaufzeit lässt sich das Tool also spontan und flexibel nutzen – auch deshalb fiel die Entscheidung, den Showroom unabhängig vom Verlauf der Coronavirus-Pandemie weiterzuentwickeln und zu ergänzen.

    Ein entscheidender Vorteil, der das Tool längst auch pandemieunabhängig interessant macht: Die dauerhafte, ortsunabhängige Verfügbarkeit ermöglicht, auf so manche Reisen und Referenzbesuche bei bestehenden Krones Kunden zu verzichten – denn auch in Web-Konferenzen können nun bereits konkrete Gespräche „an der Maschine“ geführt werden.

    Stufe 2: komplette Linien

    Pünktlich zur Vorbereitung auf die drinktec 2022 startete die Erweiterungsphase des Showrooms. Erstmals wird dann ein Rundgang durch eine komplette Linie möglich sein. Geplant sind eine Dosenlinie inklusive Prozessteil, außerdem Linien für aseptische Anwendungen oder die Abfüllung in Mehrweg-Glasflaschen sowie CSD in PET-Behälter.

    Dann kann Krones interessierten Kunden auch einen Gesamtüberblick über sein Linienportfolio geben – und seine Expertise als Turnkey-Anbieter für die Abfüllung und Verpackung virtuell erlebbar machen. „Schon jetzt ist das Tool ein positiver Kontrast zu PowerPoint-Schlachten oder vorgefertigten Clips und Videos, wie Kunden sie von anderswo gewohnt sind. Wir können uns mit dem modernen Tool gut absetzen, indem wir in der Situation flexibel auf konkrete Themen eingehen und direkt reinzoomen können“, so Paul Schönheit aus dem Krones Fachvertrieb für Aseptik, überzeugter Nutzer des Tools. „Der Ausbau mit ganzen Linien, aber auch neue Features im Tool werden das Showroom-Erlebnis für alle Beteiligten noch weiter aufwerten.“

    Image 28854
    Ab der drinktec werden auch virtuelle Besichtigungen von kompletten Linien möglich sein.

    Exklusive Führungen vereinbaren

    Sie möchten jetzt direkt den virtuellen Showroom selbst besichtigen? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre bekannte Ansprechperson im Vertrieb oder schicken Sie alternativ eine Anfrage über dieses Formular. Sie werden dann zur Terminfindung kontaktiert und im nächsten Schritt durch einen erfahrenen Ansprechpartner bei Krones exklusiv durch den virtuellen Raum geführt.

    Denn der Showroom ist nicht frei für die gesamte Online-Welt zugänglich; stattdessen bietet Krones exklusive virtuelle Führungen für interessierte Getränkeproduzenten an.

    Auch virtuell steht der Austausch im Vordergrund: Erst durch den Dialog wird die virtuelle Tour zum echten Erlebnis, im Gespräch erfahren interessierte Personen noch mehr über das Krones Portfolio und maßgeschneiderte Lösungen.

    Ausgezeichnet mit dem German Brand Award

    Nicht nur diejenigen, die den Showroom bereits live nutzen und erleben durften, sind begeistert – auch der Jury des German Brand Awards gefiel unser Konzept und die Umsetzung so gut, dass sie den Krones Showroom mit dem German Brand Award 2022 als „Winner“ in der Kategorie „Excellence in Brand Strategy and Creation – Brand Communication – Point of Sale“ ausgezeichnet haben. Das freut natürlich nicht zuletzt das Projektteam, das derzeit an der Erweiterung des Tools arbeitet: „Der Award ist eine schöne Bestätigung, dass wir mit dem Showroom auf dem richtigen Weg sind. Wir bieten unseren Vertriebskolleginnen und -kollegen die Möglichkeit, Kundengespräche durch moderne Technologie zu bereichern und virtuell mehr zu bieten als klassische Präsentationsfolien. Das Potenzial ist dabei riesig – was die Inhalte angeht, aber auch was neue technische Möglichkeiten und den Einsatz des Tools in verschiedenen Situationen betrifft“, sind sich Johanna Glade (Corporate Development) und Maria Seywald (Corporate Communications) aus dem Projektteam einig.

    Image 28861
    V. l.: Maria Seywald und Johanna Glade nahmen den Award bei der Preisverleihung in Berlin stellvertretend für das Projektteam entgegen.
    Krones erhielt für seinen virtuellen Showroom einen German Brand Award 2022.

    In unserem Krones.shop können Sie ganz einfach ein unverbindliches Angebot anfragen.

    Neumaschine anfragen
    krones
    krones
    0
    10
    1