schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Backstage

    Das war die ProPak Asia 2022

    Sie müssen Cookies akzeptieren, um diese Funktionalität nutzen zu können.

    Nach der Covid-19-bedingten Pause freute sich unser Team in Thailand auf die erste Live-Messe nach mehr als zwei Jahren. Mitte Juni war es endlich so weit: Die ProPak Asia öffnete in Bangkok ihre Pforten. Meine Kollegin Arisa Apichattanakul von Krones Thailand hat das Messegeschehen zusammengefasst:

    Vier Tage lang konnte sich das Fachpublikum dort über Krones Technologien informieren, fachsimpeln, Kontakte knüpfen und sich über zukünftige Projekte und Ideen austauschen. Regis Herve, Head of Sales für die Region Südostasien, fasst die Messe rückblickend in einem Satz zusammen: „Für Krones war diese Veranstaltung nicht nur eine tolle Gelegenheit, sich mit verschiedenen Vertretern der Branche zu treffen und auszutauschen, sondern sie gab uns auch die Möglichkeit, Einblicke zu geben und unsere Kunden auf persönlichem Weg über interessante Entwicklungen zu informieren.“

    Krones präsentierte auf der diesjährigen ProPak seine Kompetenzen für Komplettanlagen und Lifecycle Service Lösungen, beides natürlich für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Dabei lag der Fokus einerseits auf Hochgeschwindigkeitsanlagen, andererseits auf dem Service – und in diesem Zuge präsentierten wir unter anderem ein innovatives Konzept, mit dem sich Dank 3D-Druck die Lagerhaltung revolutionieren lässt.

    Highlights  für die Industrie

    Regis Herve

    Zum einen stellte Krones sein neues, in Asien einzigartiges Lagerkonzept vor: Dank der Rapid Parts on Demand Technologie auf Basis von Direktdruck können Krones Kunden Ersatzteile bei Bedarf genau dort selbst produzieren, wo sie tatsächlich gebraucht werden – direkt vor Ort. Auf der diesjährigen ProPak Asia konnten sich die Besucherinnen und Besucher am Krones Stand selbst einen Eindruck von der Rapid Parts on Demand Technologie verschaffen. „Defekte Teile verursachen Produktionsausfälle. Aber Dank 3D-Druck lassen sich neue Ersatzteile innerhalb von nur wenigen Stunden direkt ersetzen. Die entsprechenden Druckdaten können bequem über den Krones.shop bestellt werden. Dank der maßgeschneiderten 3D-Druckteile von Krones und dem eigenen Filamente-Portfolio von KIC Krones beschreiten wir nun einen innovativen Weg, um Produktionsausfällen vorzubeugen und Teilebestände weiter zu minimieren", so Cornelia Kochan, unsere Expertin bei Krones Thailand für dieses Thema. Viele Besucherinnen und Besucher kamen gezielt zu ihr, weil sie einen Artikel darüber im täglichen Newsletter der ProPak Messe gelesen hatten und mehr über diese Technologie erfahren wollten. Gut zu wissen: Neben der Investition in einen eigenen Direktdrucker können Kunden auch 3D-gedruckte Ersatzteile bei Krones Thailand bestellen – und bekommen diese dann sozusagen druckfrisch geliefert.

    Cornelia Kochan

    Ein weiteres Highlight am Krones Stand war der Mixer Contiflow. Direkt im Eingangsbereich platziert, bot der Contiflow den Besucherinnen und Besuchern ein eindrucksvolles Bild. Das Multitalent zum Ausmischen von  Getränken ist besonders für Softdrinks (still und kohlensäurehaltig), kohlensäurehaltige Fruchtsaftgetränke, Cider und Sekt geeignet. Die Anlage ist dabei die perfekte Lösung für alle, die eine flexible Technologie suchen, denn ihre Leistung ist variabel von 33 bis 100 Prozent der Nennleistung einstellbar. „Es gab einige spontane Besuche von Leuten, die einfach am Stand vorbeigeschlendert sind und sich dann neugierig darüber erkundigt haben, welche Mehrwerte der Contiflow bieten kann. Viele von ihnen waren überrascht, wie flexibel das System ist", sagte Robert Ruh, Sales Manager bei Krones Thailand.

    Image 29048
    Der Mixer Contiflow zog viele Blicke auf sich.
    Robert Ruh

    Bei ihrem Rundgang über den Krones Stand konnten die Besucherinnen und Besucher auch ein kleines Tee-Extraktionsmodell bewundern, das auf einer ansprechenden Plattform platziert nicht zu übersehen war. Es befand sich in dem Bereich, der speziell für Hersteller von Kaffee, Tee und anderen Getränken reserviert war, wo die Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit hatten, mit unserem Experten für Prozesstechnik in der Region Asien-Pazifik ins Gespräch zu kommen: Krones Izumi Processing.

    Image 29049
    Auch Themen aus dem LCS, wie die Verbrauchsgüter von KIC Krones, präsentierte Krones auf der ProPak Asia.

    Des Weiteren stellten wir auch unser Portfolio an Verbrauchsgütern vor, außerdem unser Lifecycle Service Angebot, zu dem auch der Krones.shop und unsere Krones Akademie gehören, aber genauso die Beratung bei der Verpackungsentwicklung und Remote-Service auf Basis von Augmented Reality: Dieses „Upgrade“ eines Echtzeit-Remote-Services hat sich besonders in Pandemiezeiten im Praxiseinsatz bewährt.

    Hinter den Kulissen

    Sicherheit als eine der obersten Prioritäten

    Verantwortlich für die Planung und Organisation des Events war unter anderen unsere Kollegin Rata Dulyapat. Sie erklärt, dass es eine Herausforderung war, die richtige Balance zu finden: „Unsere oberste Priorität war natürlich das Thema Sicherheit und Social Distancing, aber gleichzeitig wollten wir unseren Besucherinnen und Besuchern natürlich einen interessanten und inspirierenden Messebesuch ermöglichen. Die Rückkehr auf die ProPak findet in Zeiten des sogenannten New Normal statt, in denen wir auch neue Gesundheitsvorgaben und Hygienemaßnahmen berücksichtigen mussten – wohl in dem Wissen, dass Messen nicht mehr so sein werden, wie wir sie früher durchgeführt haben.“

    Die Vorbereitungen waren begleitet von unzähligen E-Mails, Telefonaten und MS-Teams-Meetings. Zwei Wochen vor Messestart wurde es dann besonders hektisch, doch als der dreitägige Standaufbau startete, konnten wir dann endlich mit eigenen Augen sehen, was Krones gemeinsam mit seinem Messebauer monatelang virtuell geplant hat. Beim Aufbau der Anlagen und der anderen Exponate in nur so kurzer Zeit konnten wir auf die Hilfe von vielen Kolleginnen und Kollegen zählen.

    Image 29050
    Eine Messe, durchgeführt ganz im Sinne eines sogenannten New Normal
    Rata Dulyapat

    Neues Standkonzept

    Auf der ProPak Asia präsentierte Krones auch erstmals im asiatischen Raum sein neues Standkonzept, bei dem Hexagone als vorherrschendes Designelement eingesetzt werden: Dieses exklusive Design kreiert eine moderne und gleichzeitig ansprechende Atmosphäre am Stand. LED-Wände, Lichtelemente und eine modern eingerichtete Besprechungsecke mit einem Boden in Betonoptik rundeten den Auftritt ab.

    Ein großer Erfolg

    Die ProPak Asia 2022 war ein großer Erfolg: Insgesamt besuchten die Veranstaltung mehr als 38.000 Besucherinnen und Besucher aus 49 Ländern. Rata Dulyapat fasst zusammen: „Nach zwei Jahren Abstinenz haben wir den Messetrubel wirklich vermisst – und wirklich alle, mit denen ich gesprochen habe, betonten, wie schön es war, endlich wieder live auf einer solchen Veranstaltung dabei zu sein. Es war schön, in lächelnde Gesichter zu sehen, selbst wenn diese hinter Masken versteckt waren.“

    Nach zwei Jahren Abstinenz haben wir den Messetrubel wirklich vermisst – und wirklich alle, mit denen ich gesprochen habe, betonten, wie schön es war, endlich wieder live auf einer solchen Veranstaltung dabei zu sein. Es war schön, in lächelnde Gesichter zu sehen, selbst wenn diese hinter Masken versteckt waren. Erwin Hächl Rata DulyapatCorporate Communication Krones Thailand

    Sales, Marketing und die Produktverantwortlichen bildeten ein starkes Team und machten es möglich, dass wir unser Ziel erreicht haben: Vier Tage lang war die ProPak ein Schaufenster für unsere Marke, sie fesselte das Publikum, sie gab Gelegenheit für Gespräche und zum Netzwerken – und war ein Ort, um neue Partnerschaften zu schließen. Markus Winter, CEO von Krones Thailand, bringt es auf den Punkt: „Wir wollten diese großartige Gelegenheit nutzen, unsere Kunden zu treffen, uns über die Zukunft der Industrie auszutauschen und natürlich auch unsere Neuentwicklungen zu präsentieren.“ Die ProPak Asia hat mittlerweile eine mehr als zwanzigjährige Tradition – und eines ist klar: Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Messe.

    Wir wollten diese großartige Gelegenheit nutzen, unsere Kunden zu treffen, uns über die Zukunft der Industrie auszutauschen und natürlich auch unsere Neuentwicklungen zu präsentieren. Erwin HächlMarkus WinterCEO von Krones Thailand

    Image 29051
    Markus Winter, CEO von Krones Thailand

    In unserem Krones.shop können Sie ganz einfach ein unverbindliches Angebot anfragen.

    Neumaschine anfragen
    krones
    krones
    0
    10
    1