schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Referenz
    Direktdruck für Destilla
    Sie müssen Cookies akzeptieren, um diese Funktionalität nutzen zu können.
    02. August 2021
    3:10 Min.
    Genuss für alle Sinne: Mit der DecoType Technologie von Dekron ließ der Aromahersteller Destilla hochwertige Produktproben digital dekorieren.
    • Michael Feil, Marketing Manager Destilla GmbH

    Die Komfortzone verlassen und sich trotzdem wohlfühlen: Für den Aromahersteller Destilla wagte sich der Direktdruck-Spezialist Dekron an einen ungewöhnlichen Auftrag heran.

    Eine unerwartete Zusammenarbeit 

    Was sich vor der Pandemie vermutlich viele nicht hätten träumen lassen: Innerhalb kürzester Zeit haben sich große Teile unseres Lebens ins Digitale verlagert. Doch mit der zunehmenden Virtualisierung unseres Alltags wächst zugleich die Sehnsucht nach dem Echten. Fühlen, riechen, schmecken: Statt sich auf eine Kommunikation per Newsletter und Online-Meetings zu beschränken, überraschte die Destilla GmbH ihre Kunden daher mit einem sensorischen Erlebnis – und nutzte dafür die DecoType Direktdruck-Technologie von Dekron.

    Seit über 50 Jahren entwickelt und produziert die Destilla GmbH Aromen und Extrakte. Ihre natürlichen Produkte kommen vorwiegend in allen Arten von Getränkeapplikationen, aber unter anderem auch in Süßwaren und Milchprodukten auf der ganzen Welt zum Einsatz. Gerade für ein Unternehmen, dessen Expertise Geschmackserlebnisse sind, spielt der direkte Kontakt zur Zielgruppe eine wichtige Rolle. Um diesen auch während der Pandemie aufrechtzuerhalten, entschied sich Destilla dazu, seinen Kunden ein Überraschungspaket mit Produkt-Samples zu schicken. Und deren Verpackung und Dekoration sollte genauso exklusiv sein wie der Inhalt.

    Article 24659
    Die Sample-Box bringt die Destilla-Innovationen direkt zu den Kunden.

    Die Chemie stimmte gleich beim ersten Kontakt

    „Durch einen Artikel im Krones magazin sind wir auf den digitalen Direktdruck von Dekron gestoßen“, berichtet Michael Feil, Marketing Manager. „Destilla ist ein innovatives Unternehmen, daher hat diese neue Technologie sofort unser Interesse geweckt.“ Nachdem Feil mit Krones Produktmanager Zsolt Rozsnyai Kontakt aufgenommen hatte, bestätigte sich der positive Ersteindruck – eine Zusammenarbeit ergab sich nahezu von selbst. Und das, obwohl das Anliegen von Destilla im Geschäftsmodell von Dekron gar nicht vorgesehen ist. Denn die Aufgabe bestand darin, 1.500 Flaschen zu bedrucken. „Als Maschinenhersteller konzentrieren wir uns eigentlich darauf, unsere Technik zu verkaufen und nicht unbedingt die Produkte, die sich damit herstellen lassen“, erklärt Zsolt Rozsnyai. Zudem waren die Flaschen für einen exklusiven Softdrink mit Ingwer-, Kurkuma- und Safran-Auszügen vorgesehen. Die Messelatte lag also ganz schön hoch.

    Article 24691
    Zsolt Rozsnyai, Krones Digital Decoration

    Da jedoch die Chemie zwischen beiden Unternehmen sofort stimmte und die Kampagne zudem dazu beiträgt, die Dekron Technik weiter publik zu machen, machte sich das Dekron Team sofort an die Umsetzung. Um die Möglichkeiten der digitalen Dekoration voll auszuschöpfen, wurde das Design der Glasflaschen und des Druckmusters gemeinsam entwickelt. „Einer der Vorteile der digitalen Dekoration liegt darin, dass sie Behältern eine Anmutung verleihen kann, die sich von herkömmlichen Etiketten auf den ersten Blick abhebt“, erklärt Rozsnyai. „Daher stand schnell fest, dass wir auf einen hochwertigen No-Label-Look mit fühlbarem Embossing setzen.“ Passend zur Natürlichkeit der Destilla-Produkte besteht das Design aus fein detaillierten Blüten und Früchten, die sich filigran um den gesamten Flaschenkörper winden. Das komplett weiße Druckbild hebt sich dabei effektvoll vom dunklen Untergrund ab – und versteht es auf geschickte Weise, eine exklusive Optik mit geringem Farbverbrauch zu realisieren.

    Bei DecoType handelt es sich in unseren Augen um eine Technik mit großem Zukunftspotenzial. Wir arbeiten bei ähnlichen Projekten auch in Zukunft sehr gerne wieder mit Krones und Dekron zusammen. Erwin HächlMichael FeilMarketing Manager Destilla GmbH

    Vom Labor zum Produktionszentrum

    Für die Dekoration der Behälter funktionierte Dekron kurzerhand sein Technikum in Kelkheim zur Produktionshalle um. „Auf unseren DecoType Labormaschinen erstellen wir natürlich regelmäßig Druckmuster für unsere Kunden, aber bei weitem nicht in dieser Menge“, lacht Rozsnyai. Durch das beherzte Anpacken des ganzen Dekron Technikteams ließ sich aber auch diese Herausforderung unkompliziert meistern. Auf das Ergebnis der ungewöhnlichen Zusammenarbeit sind sowohl Destilla als auch Dekron sichtbar stolz: „Das sehr feinteilige Druckbild wurde klasse umgesetzt. Die Haptik ist sehr wertig und das optionale Embossing macht das Ganze noch besser“, freut sich Feil. „Bei DecoType handelt es sich in unseren Augen um eine Technik mit großem Zukunftspotenzial. Wir arbeiten bei ähnlichen Projekten auch in Zukunft sehr gerne wieder mit Krones und Dekron zusammen.“

    02. August 2021
    3:10 Min.

    Konfigurieren Sie sich jetzt ein unverbindliches Angebot in unserem Krones.shop.

    Angebot konfigurieren
    krones
    krones
    0
    10
    1