schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Craft Beer
    Neue Braustätte für Camden Town Brewery
    Zurück
    Neue Braustätte für Camden Town Brewery

      »Ich liebe unser Hells«, bekennt sich Inhaber Jasper Cuppaidge zu seinem Lieblingsbier von Camden Town Brewery. Weil die britischen Biertrinker das Hells-Lager offenbar genauso sehr lieben, geriet der Brauereibesitzer in Zugzwang: Mehr Kapazitäten mussten her – und so eröffnete er nun eine komplett neue Braustätte.

      Bitte aktivieren Sie JavaScript, um dieses Video abspielen zu können.

      Noch vor sieben Jahren war Jasper Cuppaidge »nur« ein begeisterter Bierliebhaber – doch dann packte ihn der Ehrgeiz, sein eigenes Bier zu brauen. Das muss wohl in den Genen liegen, denn auch sein Großvater hatte einst eine eigene Brauerei in Australien. Nach dessen Rezept braute Jasper auch seinen ersten Sud, und zwar im Keller seines damaligen Pubs. Weil sein Bier so gut ankam, entschloss er sich bereits ein Jahr später zur Expansion: die Geburtsstunde der Camden Town Brewery. Benannt wurde sie nach dem Londoner Stadtteil, in dem die Braustätte seit 1999 zuhause ist.

      Alles, was das Brauer-Herz begehrt

      Camden Town Brewery ist eine wahre Vorzeige-Craft-Brewery: »Wir sind hier sehr offen, das zeigt sich auch an dem Stil, wie wir unsere neue Braustätte gebaut haben: Die Leute können einfach reinkommen, ein Pint Bier trinken und uns beim Brauen zuschauen«, schwärmt der Inhaber – und meint mit der neuen Brauerei sein jüngstes »Baby«, die erst 2016 eröffnete Braustätte im benachbarten Stadtteil Enfield.

      Und diese kann sich sehen lassen: Eine imposante Glasfassade bietet bereits von außen besten Blick auf das Herzstück der Brauerei, ein neues, glänzendes Steinecker Sudhaus – ausgestattet mit allem, was das Brauer-Herz begehrt (Steinecker Variomill, Steinecker ShakesBeer, Steinecker Pegasus C, Steinecker Stromboli, Steinecker CombiCube F). Zusätzlich zum Standard-Brau-Equipment orderte Camden Town Brewery bei Krones unter anderem auch den kompletten Gär- und Lagerkeller sowie das Energierückgewinnungssystem EquiTherm Brew. »Das Thema Nachhaltigkeit spielt für uns eine große Rolle. Wir wollen so energiesparend produzieren wie möglich«, betont Jasper und nennt noch mehr Gründe, warum er sich für Krones entschieden hat: »Auch das Layout des Sudhauses war uns sehr wichtig, denn unsere Philosophie sollte sich natürlich in der neuen Brauerei widerspiegeln. Krones hatte ein offenes Ohr für unsere Wünsche und Ideen und zeichnete uns den kompletten Projektablauf detailliert auf. Aus einer reinen Zusammenarbeit ist eine enge Freundschaft entstanden – und gemeinsam haben wir eine unglaubliche Brauerei auf die Beine gestellt.«

      Aus einer reinen Zusammenarbeit ist eine enge Freundschaft mit Krones entstanden – und gemeinsam haben wir eine unglaubliche Brauerei auf die Beine gestellt.

      Jasper Cuppaidge

      Echtes Teamwork

      Jasper Cuppaidge ist nicht nur auf das Gesamtbild seiner neuen Braustätte in Enfield stolz, sondern auch auf das, was er und sein Team unter der Leitung von Chef-Braumeister Rob Topham dort zaubern: »Mit der neuen Dry-Hopping-Station können wir jetzt wirklich schöne hopfige Biere produzieren, die trotzdem einen niedrigen Alkoholgehalt besitzen – und sie schmecken dabei definitiv besser als je zuvor.«

      Vom Projektstart bis zum ersten Sud lief alles wie am Schnürchen, wie der stolze Inhaber erklärt: »Natürlich hätte viel schieflaufen können, aber es hat so viel perfekt funktioniert. Am 1. Januar 2017 standen wir noch in einer leeren Halle – und nur sieben Monate später hatten wir unsere komplette Brauerei installiert und in Betrieb genommen. Natürlich hatten wir hier und da ein paar Schwierigkeiten, wer hat die nicht? Aber wir hatten ein wirklich fantastisches Team hier vor Ort. Die Leute von Camden Town Brewery und Krones haben gemeinsam alles darangesetzt, die Brauerei zum Laufen zu bringen.« Mittlerweile sind die Servicetechniker von Krones nur noch seltene Gäste in Enfield – doch wenn sie da sind, dann ist das geplant: »Etwa alle sechs Wochen führen wir Feinjustierungen an den Anlagen durch, damit diese genau so laufen, wie wir uns das vorstellen.«

      Das neue Sudhaus hier in Enfield nutzen wir zum Produzieren und Perfektionieren unserer Biere.

      Jasper Cuppaidge

      Ansprechpartner

      Kerstin Freeborn
      Krones UK
      T: +44 1942 8450-68
      E-Mail


      Ausgewählte Maschinen und Lösungen
      krones
      krones
      0
      10
      1