schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Softdrinks
    Softdrinks für Amazonien
    Zurück
    Softdrinks für Amazonien
      Mitten im brasilianischen Regenwald am Amazonas hat die Grupo Simões als Teil von Coca-Cola Brasil kräftig in den Ausbau der Abfüllkapazitäten investiert.

      Im Werk Manaus nahm das Unternehmen 2014 eine PET-Einweg-Abfüllanlage mit Contiform Bloc inklusive der Blasmaschine Contiform 3 in Betrieb. 2015 folgten dort eine PET-Mehrweg-Abfüllanlage (Ref-PET) sowie eine Dosenanlage für die Fabrik in Belem. Dies waren bereits die vierte und fünfte Komplettlinie von Krones bei Grupo Simões innerhalb weniger Jahre.

      Bitte aktivieren Sie JavaScript, um dieses Video abspielen zu können.

      Zwei Einweg-PET-Linien von Krones

      2006 hatte Grupo Simões in Manaus erstmals eine Komplettlinie von Krones in Betrieb genommen: eine Mehrweg-Glaslinie für 290-Milliliter-Flaschen mit einer Leistung von 60.000 Flaschen pro Stunde. Der nächste Auftrag für Krones folgte 2011: eine in Blockbauweise ausgeführte Einweg-PET-Linie für den Standort Belem mit einer Leistung von 24.500 Behältern pro Stunde. Im Jahr 2015 nahm Grupo Simões dort zusätzlich eine Dosenlinie von Krones mit einer Leistung von 72.000 Dosen pro Stunde in Betrieb, »die spektakulär läuft«, wie Projekt-Manager Luis Campo erklärt.

      Erstmals Contiform 3

      Auch in Manaus ging Anfang 2015 eine ähnliche Einweg-PET-Linie von Krones mit 25.200 Flaschen pro Stunde in Betrieb, diesmal ausgestattet mit der Blasmaschine Contiform 3. Bei der Entwicklung der Contiform 3 wurden Flexibilität und Produktionsleistung pro Blasstation erhöht, während gleichzeitig die Gesamtverbräuche von Luft und Energie sanken und die Produktwechselzeiten verringert wurden. Die Contiform 3 ist unter anderem mit einem elektromagnetischen Reckstangenantrieb ausgestattet, der auch den Wechsel von Reckanschlägen entfallen lässt. Durch den werkzeuglosen Wechsel der Bodenformen und Bodentassen wird die Formatumstellung erleichtert und so auch beschleunigt. Die Contiform 3 ist geblockt mit einem volumetrischen Gegendruckfüller Modulfill VFS.

      Außerhalb des Füllerraums verteilt ein Flowliner die Behälter auf ein Massentransportband, ein Accuflow sorgt für ausreichend Puffer. Nach Vereinzelung und Trocknung in einem Linadry werden die Flaschen von einer Rundum-Etikettiermaschine Contiroll HS mit automatischem Rollenwechsel etikettiert. Eine Verpackungsmaschine Variopac Pro verpackt die Behälter zweispurig zu Shrinkpacks. Ein Gruppiersystem Robobox bereitet die Lagen dann für die Palettierung im Modulpal und die anschließende Palettensicherung mittels Stretch-Wickler vor. »Ziel war es, einen Wirkungsgrad von 92 Prozent zu erreichen, tatsächlich schaffen wir 96 Prozent«, erklärt Luis Campo. »Unsere Kriterien für die Abfülllinien sind klar definiert: Es geht um Effizienz, um einen hohen Nutzungsgrad, um qualitativ hochwertige Produkte und um Nachhaltigkeit – besonders in Hinblick auf den Wasser- und Energieverbrauch. Die Krones Linien erfüllen diese Punkte«, erklärt der Projektleiter.

      Ref-PET-Linie für eine Leistung von 14.000 Flaschen pro Stunde

      Die neue Krones Ref-PET-Linie in Manaus ist konzipiert für eine Leistung von 14.000 2,0-Liter-Flaschen pro Stunde. Ein Robogrip 4A entpalettiert die gebrauchten Mehrwegkästen, die jeweils neun 2,0-Liter-Flaschen enthalten. Ein kleiner Durchlaufrinser entfernt zunächst den gröbsten Schmutz von den Kästen, anschließend werden diese von einer Kastenreinigungsmaschine Linajet gereinigt und von einem Checkmat KLK kontrolliert. Dann werden sie einem Einpacker Smartpac zugeführt. Parallel laufen die ausgepackten Leerflaschen zu einem Abschrauber mit Fremdflaschenerkennung Sekamat und werden dann von einem Sniffer Aircontronic mittels Massenspektrometrie auf etwaige Kontaminationen überprüft. Auch wenn neue Mehrwegflaschen in Kästen vom Konverter geliefert werden, gelangen sie über Entpalettierer und Auspacker in die Linie. Alle Mehrwegbehälter werden dann in der Doppelend-Reinigungsmaschine Lavatec D4 gereinigt. Laut Luis Campo sticht die Technologie der Krones Reinigungsmaschine in Bezug auf den geringen Wasserverbrauch besonders hervor. Im Füllerraum inspiziert zunächst ein Leerflascheninspektor Linatronic die gereinigten Flaschen, bevor sie von einem Gegendruckfüller Modulfill HRS mit 80 Füllventilen gefüllt werden.

      »Diese Zuverlässigkeit bedeutet für mich Exzellenz«

      Die Mehrweg-PET-Linie startete im April 2015 und konnte im Juni 2015 mit 90 Prozent Wirkungsgrad abgenommen werden. Dabei übertraf sie sogar die vereinbarten 85 Prozent. »Die Installation war rechtzeitig fertig. Krones hat einen sehr hohen Anspruch, alle Terminpläne und die vereinbarten Qualitätsparameter einzuhalten«, lobt Luis Campo. »Das bedeutet für mich Exzellenz. Bei der Installation der ersten Komplettlinie von Krones konnte man sich erstmal kennenlernen. Bei der zweiten Linie lief alles schon viel reibungsloser und seit der dritten Komplettlinie lieben wir uns«, schmunzelt Luis Campo.

      Ansprechpartner

      Dominik Appoltshauser

      T: +49 9401 70-3402
      E-Mail


      Ausgewählte Maschinen und Lösungen
      krones
      krones
      0
      10
      1