schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Bier
    Weltrekord bei Kulmbacher
    Zurück
    Weltrekord bei Kulmbacher

      Die Kulmbacher Brauerei hat eine neue Abfülllinie für Bügelverschluss-Flaschen, die mit einer Leistung von 50.000 Behältern den Geschwindigkeits-Weltrekord für diesen Flaschentyp aufstellte. Die Anlage wurde dabei in fünf Bauabschnitten und während laufender Produktion installiert – eine besondere Herausforderung.

      Bitte aktivieren Sie JavaScript, um dieses Video abspielen zu können.

      »Unsere erfreuliche Absatzsituation, insbesondere bei unseren Bügelverschluss-Marken, ließ uns gar keine andere Wahl als in neue Technik zu investieren«, erklärt Stefan Simon. Dabei ging die Inbetriebnahme der neuen Anlage Schritt für Schritt: »Natürlich wäre es einfacher gewesen, erst die neue Anlage aufzubauen und dann die alte abzuschalten«, räumt er ein. Insbesondere die räumlichen Gegebenheiten hatten aber diese vermeintlich einfachere Option nicht zugelassen, denn insgesamt stand nur eine Fläche von 2.200 Quadratmetern zur Verfügung. Für den Start hatte die Brauerei eine Ausgleichsfläche im alten Palettierbereich geschaffen. Dann wurde immer erst ein neuer Bereich installiert, danach die Technik der Alt-Anlage demontiert, die frei werdende Fläche saniert und im Anschluss der nächste Bauabschnitt gestartet.

      00 - Article 17487
      »Gute Kommunikation ist bei einem solchen Projekt alles – und es muss natürlich Spaß machen.« Stefan Simon

      Die einzelnen Baustufen

      1. Trockenteil mit je einem Ein- und Auspacker Linapac II sowie einem Palettierer Modulpal, außerdem zwei Maschinen zum Öffnen von Bügelverschluss-Flaschen und einem Kastenwascher Linajet
      2. Flaschenreinigungsmaschine Lavatec E3
      3. Etikettiermaschine Multimatic mit drei Kaltleim-Aggregaten und einem Leerflaschen-Inspektor Linatronic
      4. Füller Modulfill, Kurzzeiterhitzungsanlage VarioFlash mit Puffertank und bauseits vorhandener CIP-Anlage
      5. Zwei Bügelverschließer mit einer Leistung von jeweils 30.000 Flaschen pro Stunde sowie Optimierung der Gesamtlinie mit gleichzeitiger Steigerung der Leistung auf 50.000 Flaschen pro Stunde

      Nur eine Woche Pause

      Das gesamte Projekt erstreckte sich über einen Zeitraum von knapp 17 Monaten vom Installationsbeginn bis zur Fertigstellung: Im Mai 2016 erfolgte die Auftragsvergabe an Krones, im Oktober des gleichen Jahres begannen Lieferung und Montage der ersten Maschinen. Sukzessive folgten dann die weiteren Installationen außerhalb der Hauptsaison. Die Aufgabenverteilung war dabei wie folgt geregelt: ecomac, Gebrauchtmaschinen-Spezialist im House of Krones, demontierte die Altmaschinen und Krones stellte die neuen Anlagen auf.

      Im Frühjahr 2018 konnte die neue Linie dann mit ihrer vollen Leistung von 50.000 Flaschen pro Stunde an den Start gehen. »Wir haben damit die Zeitplanung sogar noch um zwei Monate unterboten«, sagt Stefan Simon.

      00 - Article 17489
      Im Frühjahr 2018 konnte die neue Linie mit ihrer vollen Leistung an den Start gehen. „Wir haben damit die Zeitplanung sogar noch um zwei Monate unterboten“, sagt Stefan Simon.

      Rekordgeschwindigkeit

      Bei der Planung kristallisierte sich als größtes Fragezeichen das Leergut-Handling heraus. »Das Auspacken ist bei Bügelverschluss-Flaschen eine sensible Angelegenheit, weil sich offene Bügel gerne mal ineinander verhaken oder an der Kastenwand hängenbleiben«, erläutert Stefan Simon. »Wir haben deshalb beim Linapac Wert auf eine relativ lange Hubzeit von 15 Sekunden gelegt – und das funktioniert, denn die Auspackrate stimmt.«

      00 - Article 17490
      In der ersten Bauphase wurde der Trockenteil erneuert mit je einem Aus- und Einpacker Linapac II sowie einem Palettierer Modulpal, zwei Maschinen zum Öffnen von Bügelverschluss-Flaschen und einem Kastenwascher Linajet.

      Die neue Bügelverschluss-Abfüllanlage bei Kulmbacher arbeitet mit einer noch nie dagewesenen Leistung von 50.000 Flaschen pro Stunde. Zweiter kritischer Punkt war hierbei jedoch die Leistung der beiden Verschließer, die im laufenden Betrieb bei je 25.000 Flaschen pro Stunde lag und auf bis zu 30.000 erhöht werden kann. Letzteres ist immer dann nötig, wenn die Maschinen abgeschwallt werden. Dies geschieht aus hygienischen Gründen in einem Intervall von rund 90 Minuten automatisch im Wechsel.

      »Füllen, Füllen, Füllen«

      Stolz ist Stefan Simon auch auf die Flaschenreinigungsmaschine Lavatec E3. Sie wird mittels zweier Brenner bei einer Leistung von 600 Kilowatt direkt mit Erdgas beheizt. Die Abwärme aus den Rauchgasen gewinnt ein Brennwert-Wärmetauscher zurück, bevor sie über das Dach abgelassen werden. »Direktes Beheizen mit Gas ist die einfachste Lösung, denn so brauchen wir kein Kesselhaus, sondern lediglich eine Gasleitung. Ich würde nie etwas anderes bauen«, kommentiert Stefan Simon. Weitere Besonderheit der Lavatec E3 ist der geringe Wasserverbrauch. »Dieser liegt mit 140 Millilitern pro Flasche extrem niedrig«, erklärt Simon. »Außerdem konnte die große Zellenteilung, die für die Bügelverschluss-Flaschen notwendig ist, nur Krones anbieten. Dabei haben wir uns zusätzlich für eine weitere Vorlauge mit separatem Etikettenaustrag entschieden.«

      Schmunzelnd erklärt er: »Meine Maxime während der Umbauphase war immer: Füllen, Füllen, Füllen. Das alles war nur möglich, weil wir ein klasse Team in der Brauerei haben und vor allem auch tolle Monteure und Inbetriebnehmer von Krones. Wir wollten nur die Besten und haben zusätzlich auch noch die Lustigsten bekommen.« Die gute Arbeitsatmosphäre ist auch für den Besucher sofort spürbar. »90 Prozent waren Planung, 10 Prozent haben wir operativ auf dem kleinen Dienstweg gelöst, zum Beispiel Bypässe geschlossen, die nicht geplant waren. Gute Kommunikation ist bei einem solchen Projekt alles, das ist keine One-Man-Show – und es muss natürlich Spaß machen«, sagt ein zufriedener Stefan Simon.

      Ansprechpartner

      Berthold Stock
      Krones AG
      T: +49 9401 70-5223
      E-Mail


      Ausgewählte Maschinen und Lösungen
      krones
      krones
      0
      10
      1